Nordkurier.de

Tipps für tolle Fotos zur „Blende“

Neubrandenburg.Hier einige Tipps von der Prophoto GmbH aus Frankfurt am Main, wie Ihre Fotos für die „Blende 2013“ noch besser gelingen.
• Nah am Thema
Wichtig ist es, nahe am Thema zu bleiben. Die Jury sollte die Bildaussage auf den ersten Blick erfassen können.
• Aktuelle Motive
Man sollte sich in die Aufgabenstellung aktiv einarbeiten. Aktuelle beziehungsweise speziell aufgenommene Bilder sind immer besser als Aufnahmen aus dem Archiv, die man auf das Thema „umdeutet“.
• Anregung von anderen
Anregungen und Ispiration kann man sich unter www.prophoto-online.de/blende-galerie holen. Dort sind die Gewinnerbilder der vergangenen Jahre zu sehen. So bekommt man auch einen Eindruck davon, welchen Charakter Bilder haben, die bei „Blende“ ganz nach oben kommen.
• Kamera immer dabei
Seien Sie auf unverhoffte Momente vorbereitet. Gerade für typische Schnappschuss-Situationen ist es unerlässlich, die Kamera schussbereit zu halten. Es ist also wichtig, den Fotoapparat so oft es geht mitzunehmen.
• Die Besten auswählen
Beginnen Sie frühzeitig mit ersten Aufnahmen für den Wettbewerb. Lassen Sie die Bilder ruhen und überlegen Sie mit einigem zeitlichen Abstand, welche die besten sind. Machen Sie weitere Bilder und prüfen dann abermals, welche am eindrucksvollsten wirken.
• Mehrere Blickwinkel
Empfehlenswert ist es, mehrere Aufnahmen von den Motiven zu machen, auch aus verschiedenen Blickwinkeln, denn nicht jeder Schuss ist ein Volltreffer.
• Optimaler Bildschnitt
Achten Sie bei der Aufnahme, aber auch bei der Bildbearbeitung auf den optimalen Bildausschnitt. Überflüssiges Drumherum mindert nur die Wirkung. Manchmal ergeben unübliche Bildformate die besten Ausschnitte. Wechseln Sie bei der Aufnahme auch zwischen Quer- und Hochformat und entscheiden Sie später, welches Format die Bildaussage besser unterstreicht.
• Keine „Briefmarken“
Wer seine Fotos als Papierbilder einsendet, sollte keine „Briefmarken“ einreichen. Die Bilder liegen der Jury schließlich neben anderen Aufnahmen vor. Ein größerer Abzug von der eingereichten Aufnahme ist dabei immer wirkungsvoller als ein 9 mal 13 Zentimeter großes Bild. Auch hochwertiges Fotopapier bringt das Bild noch besser zur Geltung.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×