Nordkurier.de

VW-Chef: Krise könnte Leiharbeiter die Jobs kosten

Wolfsburg.Europas größter Autobauer Volkswagen überdenkt im Sog der europäischen Absatzkrise seine Personalstärke. In einem Fernsehinterview räumte VW-Chef Martin Winterkorn entsprechende Überlegungen ein, schloss davon aber die Kernbelegschaft des Konzerns eindeutig aus. „Stammpersonal ist sicher ein Thema, an dem wir festhalten werden. Über die Leihkräfte werden wir nachdenken müssen“, sagte der Manager. Die Standorte auf dem Heimatkontinent einzuschränken, stehe nicht zur Debatte. „Wir werden aus Europa keine Kapazitäten abziehen, sondern werden die Kapazitäten in Europa erhalten“, versicherte er.
2012 war in Westeuropa, einem VW-Kernmarkt, das mieseste Autojahr seit mehr als zwei Dekaden. Und während Europas Absatzmarkt weiter bergab rauscht, gibt VW in Asien Vollgas. Angesichts dieser Entwicklung müssten nun daheim alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, um zu sparen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×