Nordkurier.de

Wettermann hat sein Leben mit einer Lüge begonnen

Der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter - und mittendrin Stefan Kreibohm.  FOTO: a.Seidel
Der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter - und mittendrin Stefan Kreibohm. FOTO: a.Seidel

VonAnett Seidel

Von Hiddensee aus ist Stefan Kreibohm nach Salow gefahren, um sein Buch vorzustellen. Im Speicher haben ihn der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter und außerdem über 100 Gäste erwartet.

Salow.Ein Wettermann muss sich auf jedes Klima einstellen. In Binz, so berichtet Meteorologe Stefan Kreibohm, hatte er zur Buchlesung geladen und lediglich fünf Gäste waren erschienen. Möglicherweise hatte er die Rüganer mit seinen täglichen Wetterprognosen beim NDR zu oft enttäuscht. In Salow (Gemeinde Datzetal) sieht das anders aus. Dort bereiten ihm über 100 Gäste einen warmen Empfang. Mit dem Fachmann für alle Jahreszeiten lassen sie sich auf einen vergnüglichen Abend rund ums Thema Wetter ein.
Sein Buch „Kreibohms Wetter! – Sonne, Regen und die Kunst der Vorhersage“ stellt der Fachmann dem Publikum vor. Dabei verzichtet er auf eine lange Lesung, sondern plaudert aus seinem Leben. Denn bestimmte Ereignisse seien ausschlaggebend für seinen jetzigen Beruf gewesen. Ein Beispiel gefällig? Schon einige Tage nach der Geburt habe alles mit einem Zeitungsartikel begonnen. Der erschien am 24. März in der Schweriner Volkszeitung mit der Botschaft, dass Stefan Kreibohm am 22. März 1970 das Licht der Welt erblickt habe – ein Baby zu den Wahlen in der damaligen DDR, mit dem gleichzeitig die wandernde Wahlurne gepriesen wurde, die seine Mutter nutzte. Aber alles entpuppte sich als Lüge. Das Geburtsdatum wurde für den Zeitungsartikel kurzerhand um zwei Tage nach vorn verschoben. „Ich habe am 20. März Geburtstag“, stellt Kreibohm klar und resümiert: „Mein Leben begann also mit einer Lüge, deshalb bin ich Wettermann geworden.“ Der Weg sei vorgezeichnet gewesen.
Die Gäste im Salower Speicher fühlen sich gut unterhalten. Der Heimatverein hat zur Begrüßung noch den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter vorbei geschickt und am Ende muss der Wettermannnoch zahlreiche Bücher signieren.

Kontakt zur Autorin
a.seidel@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×