Nordkurier.de

Wildberger Männer siegen

Die Jugendwehren kämpfen um jede Sekunde.[KT_CREDIT] FOTO: U. Quicker
Die Jugendwehren kämpfen um jede Sekunde.[KT_CREDIT] FOTO: U. Quicker

Wildberg.Welch ein Herzschlagfinale! Beim Amtsausscheid der Feuerwehren des Amtes Treptower Tollensewinkel (der Nordkurier berichtete), lieferten sich die Jugendlichen und die Männer echte Kämpfe um die Bestzeiten beim Löschangriff und in der Kategorie Stiche/Bunde.
So konnten sich die Männer der Wildberger Wehr mit neun Zehntelsekunden Vorsprung auf den ersten Platz beim Löschangriff setzen. Sie waren damit dicht gefolgt von den Köllner Männer. Auf den Plätzen: 3. Burow, 4. Werder, 5. Röckwitz, 6. Kriesow,
7. Gültz, 8. Altentreptow,
9. Pinnow, 10. Grapzow,
11. Reinberg, 12. Weltzin, 13. Letzin, 14. Golchen.
In der Kategorie Stiche/Bunde heimsten die Wildberger erneut den ersten Platz ein. Weitere Ergebnisse: 2. Kölln, 3. Werder, 4. Altentreptow, 5. Golchen, 6. Burow, 7. Kriesow, 8. Röckwitz, 9. Grapzow, 10. Pinnow,
11. Gültz, 12. Weltzin, 13. Reinberg, 14. Letzin.
Die Altentreptower Kameraden räumten im Jugendbereich sowohl beim Löschangriff und Stiche/Bunde den ersten Platz ab. Die Plätze für den Löschangriff: 2. Bartow, 3. Werder, 4. Letzin, 5. Golchen, 6. Golchen II, 7. Weltzin. Bei Stiche/Bunde belegte Golchen den zweiten Platz und Werder den dritten Rang. Weitere Ergebnisse:
4. Weltzin, 5. Letzin, 6. Bartow, 7. Golchen II.pj

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×