Nordkurier.de

Zukunft für Golchens „Herz“ unklar

Bürgermeister Eckhard Hannusch [KT_CREDIT] FOTO: D. Kleindienst
Bürgermeister Eckhard Hannusch [KT_CREDIT] FOTO: D. Kleindienst

Von unserem Redaktionsmitglied
Denny Kleindienst

Nach dem Brand im Gemeindehaus von Golchen denken die Einwohner schon über Ersatzräumlichkeiten für ihre Jugendfeuerwehr nach.

Golchen.Die Flammen haben nach dem Gemeindehaus von Golchen gegriffen und damit das Zentrum im Leben der Dorfbewohner zerstört. Die einzige Gewissheit, die derzeit besteht: Das Haus ist einsturzgefährdet. Darüber hinaus herrschen viele Unklarheiten. Die Jugendfeuerwehr, der Häkelkurs und die Frauensportgruppe – sie alle haben sich regelmäßig im Gemeindehaus zusammengefunden, wissen jetzt nicht, wohin. Bürgermeister Eckhard Hannusch brachte am Dienstag noch das Schild mit der Aufschrift „Betreten verboten“ am Eingang an. Mehr kann er derzeit nicht tun. Und so bitter dieses Unglück für die Menschen in Golchen auch ist, sie blicken schon wieder nach vorn. Das Osterfeuer am Wochenende wurde nicht abgesagt, stattdessen kamen so viele Menschen wie selten zuvor. „Es gab da nur ein Thema“, fasste Eckhard Hannusch zusammen. Dabei wurde auch überlegt, wo die Jugendfeuerwehr in Zukunft üben könnte. Der Bürgermeister macht sich Gedanken, wo er zukünftig seine Sprechstunden abhält, die zuvor im Gemeindehaus stattfanden. Trotzdem: „Derzeit ist alles in der Schwebe“, sagt Eckhard Hannusch.
Während im Dorf schon an die Zukunft gedacht wird, kümmern sich die zuständigen Personen um die Schadensaufnahme. Ein Versicherungsvertreter hat sich einen ersten Überblick über die Situation verschafft und Fotos von dem zerstörten Gebäude gemacht. Die Höhe des Schadens wird nun genau geprüft, ebenso wie die Brandursache. Laut Polizeiangaben wird derzeit in alle Richtungen ermittelt. Bürgermeister und Dorfbewohner können nur warten, bis Ursachenermittler und Versicherungsvertreter ihre Analyse abgegeben haben. Bis dahin bleibt offen, ob das Golchener Gemeindehaus wieder aufgebaut werden kann.

Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×