Nordkurier.de

1000 Euro für Kirchenverein

Woldegk.Der Kirchturmverein Woldegk hat jetzt 1000 Euro von der VR-Bank Uckermark-Randow für Reparaturen an der Woldegker St.Petri Kirche erhalten. Das Geld ist aus dem Reinertrag des Gewinnsparens der VR-Gewinnspargemeinschaft.
Die Kirche wurde am Ende des Zweiten Weltkrieges zerstört. Als das Gotteshaus im Jahr 1957 wieder eingeweiht wurde, hatten die Verantwortlichen zunächst auf den Wiederaufbau des Kirchturms verzichtet. Seit 1989 setzt sich der Kirchturmverein für das Gebäude ein, hat den Aufbau des Turmsermöglicht und kümmert sich weiterhin um Reparaturen und Instandhaltungsarbeiten am Gebäude.

Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×