Nordkurier.de

Frischluft-Fanatiker besucht

VonAnke Goetsch

Neustrelitzer Stadtvertreter haben der Kita „Abenteuer-
land“ eine Visite abgestattet. Sie lernten auch Kinder kennen, die sich gern im Wald aufhalten.

Neustrelitz.Mitglieder des Ausschusses für Bildung und Soziales der Neustrelitzer Stadtvertretung besuchten kürzlich die Waldgruppe der AWO-Kita „Abenteuerland“ im Tiergarten. 17 Kinder werden in der beliebten Freizeiteinrichtung unweit des Standortes ihrer Einrichtung an der Strelitzer Chaussee in einer gemischten Altersgruppe betreut. Zwei Erzieherinnen und ein Erzieher sorgen für das Wohlergehen der Lütten. Die Ausschussmitglieder konnten sich bei ihrer Visite von dem etwas ungewöhnlichen Konzept überzeugen, das einen abwechslungsreichen Tagesablauf für die Kleinen mit Spielmaterial aus der Natur bietet.
Den ganzen Tag über halten sich die Kinder an der frischen Luft auf, nur bei ganz schlechtem Wetter gibt es Rückzugsmöglichkeiten in der Kindertagesstätte. Auch von den Eltern wird die Waldgruppe gut angenommen, berichtete Ausschussmitglied Silvia Koch. Die Nachfrage sei größer als die Zahl der vorgehaltenen Plätze. Das Erzieherteam steht voll und ganz hinter diesem Projekt, so die Wahrnehmung der Besucher. Durch die Stadt und die Stadtwerke als Betreiber des Tiergartens wurde der Vertrag über die Nutzung des Geländes inner- und außerhalb des Geländes verlängert. Dieser war zunächst nur für ein Jahr abgeschlossen worden. Mit einem Wermutstropfen wurden die Stadtvertreter auch konfrontiert. Immer wieder müsse auch festgestellt werden, dass an den Wochenenden durch „eifrige Holzsammler“ Sitzgelegenheiten der Kinder entwendet werden.

Kontakt zur Redaktion
red-neustrelitz@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×