Nordkurier.de

Priepert feiert trotz Regens fröhlich die erste Beach-Party

Die Neustrelitzer Band „More Ways“ hatte bei der Beach-Party in Priepert ihren ersten öffent-  lichen Auftritt und erntete dafür viel Applaus.  FOTO: Franziska Gerhardt
Die Neustrelitzer Band „More Ways“ hatte bei der Beach-Party in Priepert ihren ersten öffent- lichen Auftritt und erntete dafür viel Applaus. FOTO: Franziska Gerhardt

VonFranziska Gerhardt

Gut, dass das Zelt da war: Geschützt vor den Wasser-
güssen konnten so viele Gäste mit Live-Band, Zumba Show und drei DJs ausgelassen Spaß haben.

Priepert.Für den ersten öffentlichen Auftritt waren sie ganz schön professionell. Die Neustrelitzer Band „More Ways“ war der Eröffnungs-Act auf der Bühne der Prieperter Beach-Party am Sonnabend. Von dem vielen Regen und den eher kühlen Temperaturen ließ sich das Publikum nicht den Spaß vermiesen und spendete den Pop-Songs von „More Ways“ viel Beifall.
„Baden ist heute nur für Mutige“, scherzte DJ Dixi, der Prieperts erste Beach-Party gemeinsam mit Danilo Köpke, Jörg von Metzsch und Robert Stuht organisiert hatte. Die Party wegen des schlechten Wetters abzusagen kam für den Wesenberger nicht in Frage. „Für uns war klar: Wir ziehen durch“, sagte DJ Dixi, „die Leute haben sich ja auch drauf gefreut.“ Das einzige Zugeständnis an den Regen war es, dem Rettungsschwimmer abzusagen, der eigentlich Kinder beim Schwimmen beaufsichtigen und Schwimmabzeichen hätte abnehmen sollen.
DJ Dixi lobte das Entgegenkommen der Gemeindevertreter und des Bürgermeister Claus-Detlef Menschel bei der Organisation der Party: „Wir sind da auf offene Türen gestoßen.“ Unterstützt wurde das Team zudem von der Pension Waldesruh aus Lychen, die sich um die Imbissversorgung kümmerte und auch das Zelt bereitstellte. Das Personal rekrutierten die Organisatoren ausschließlich aus der eigenen Verwandtschaft: „Die halten uns den Rücken frei“, so DJ Dixi.
Nach dem Auftritt von „More Ways“ sorgten die Frauen von der „Zumba Thini Crew“aus Neubrandenburg im Partyzeltfür Stimmung. Martina Jakob hatte sich schon vorher auf den Auftritt gefreut: „Das wird auf jeden Fall energiegeladen“, so dieTanzcrew-Chefin. Die zwei Jungs von den „Double Beats“ aus Wesenberg lieferten eine Hip Hop Show mit Breakdance und Rap. Gogo-Tänzer und Stripper heizten dem Publikum richtig ein.DJ Dixi, DJ DK und DJ Jörg von Metzsch legten auf, und als Höhepunkt wurde das heißeste Beach Girl und der süßeste Beach Boy gewählt.

Kontakt zur Autorin
f.gerhardt@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×