Nordkurier.de

Sparkurs: Groß Miltzow verkauft und reißt ab

Lindow.Der Wohnblock in der Dorfstraße 40 bis 41 in Lindow wird voraussichtlich im Jahr 2014 abgerissen. Das hat die Gemeindevertretung Groß Miltzow bei ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Zugleich haben die Gemeindevertreter festgelegt, dass Fördergelder beantragt werden müssen, teilte Bürgermeisterin Elvira Janke mit. Denn die hoch verschuldete Gemeinde kann den Rückbau nicht aus eigener Kasse bezahlen. Groß Miltzow will den Block abreißen, weil er mehr kostet, als er Einnahmen bringt. Sechs der zwölf Wohnungen stehen leer. „Damit die Kosten nicht unsere Kräfte übersteigen, müssen wir alles, was wir nicht mehr benötigen, abreißen oder anderweitig loswerden.“ Den Mietern werden andere Wohnungen im Gemeindegebiet angeboten, etwa in Holzendorf, Kreckow, Golm oder Badresch.
Die Doppelhaushälfte in der Woldegker Chaussee 6 in Golm will die Gemeinde an die jetzige Mieterin verkaufen. Auch das haben die Gemeindevertreter jetzt beschlossen.sb

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×