Nordkurier.de

Twachtmannstraße bald nur eingeschränkt befahrbar

Neustrelitz.An der zukünftigen Einmündung der Twachtmann- in die Friedrich-Wilhelm-Straße beginnen am Montag vorbereitende Arbeiten für den geplanten Straßen- und Kanalbau. Der Mischwasserkanal, die Hausanschlüsse und die Einrichtungen der Fahrbahnentwässerung werden komplett erneuert, ist dazu aus dem Neustrelitzer Rathaus zu erfahren. Fahrbahn und Gehwege einschließlich der Zufahrten werden in Pflasterbauweise mit Naturstein und Gehwegplatten aus Beton neu hergestellt. Auf beiden Straßenseiten ist die Befestigung der Parkstreifen mit Natursteinkleinpflaster vorgesehen. Die Straßenbeleuchtung wird ebenfalls erneuert und auf LED-Technik umgestellt. Die vorhandenen Baumreihen sollen durch Neupflanzungen ergänzt werden. Außerdem wollen die Stadtwerke das Versorgungsnetz für Fernwärme erweitern.
Für die Bauarbeiten, die voraussichtlich bis November dauern, sind abschnittsweise Vollsperrungen der Straße erforderlich. Die Erreichbarkeit der Grundstücke mit dem Fahrzeug könne nicht jederzeit gewährleistet werden, so die Stadtverwaltung. Ein Durchgang für Fußgänger sei abgesichert. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Beschilderung zu beachten.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×