Nordkurier.de

Ziegelei wird abgebaut

Woldegk.Mit dem Abbau der Außenanlagen der ehemaligen Ziegelei ist Ende vergangener Woche in Woldegk begonnen worden. Damit gehen in der Windmühlenstadt 345 Jahre Ziegeleigeschichte zu Ende. Vor zweieinhalb Jahren hatte die Wienerberger GmbH ihr Ziegelwerk in Woldegk geschlossen. Dann wurde die Produktionshalle vollständig ausgeräumt (der Nordkurier berichtete). Die Scholpp Montagetechnik GmbH, eine Industriemontage-Firma aus Stuttgart, baute alles ab, was sich in der 155 Meter langen Halle befand. In Einzelteilen wird die Anlage nach Russland gefahren und bei Jaroslawl, etwa 300 Kilometer nordöstlich von Moskau, wieder zusammengesetzt. Das russische Unternehmen STiS hat die deutsche Technik gekauft und will in Russland ähnliche Vormauerziegel herstellen, wie sie in Woldegk produziert wurden. Um bei dem Transport nicht den Überblick zu verlieren, wurde jedes Detail der Anlage fotografiert.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×