Nordkurier.de

Da freuen sich Zunge und Gaumen

VonRainer Marten

Das Bangen und Bibbern
ist vorbei: Frost wird
den Tomatenbestand im Historischen Nutzgarten Krackow nicht mehr schädigen. Wäre auch schade! In Krackow gedeihen erneut kulinarische Kostbarkeiten.

Krackow.Kornelia Kruse, OAS-Projektleiterin für den Bereich Penkun, erinnert sich mit Grauen an die erste Aprilhälfte. Der Frost wollte einfach nicht abziehen – und Krackows Tomatenaussaat, groß genug zum Pikieren, musste in den Saatkästen ausharren. „Ich dachte schon, jetzt ist alles zu spät! Wir haben dann doch pikiert – und die Töpfe im geheizten Aufenthaltsraum aufgestellt“, erzählt sie weiter. Am Ende retteten so die Mitarbeiter des Historischen Nutzgartens die Saison 2013 – und den zahlreichen Feinschmeckern erneut eine kulinarische Reise in die Welt dieser Nacht-schattengewächse. Insgesamt wachsen derzeit 4816 getopfte Pflanzen in einem der Gewächshäuser heran – genug für die Gartenfreunde. Die derzeit vier Mitarbeiter des Nutzgartens bauen in diesem Jahr 61 Tomatensorten an. Die reifen Früchte werden im Sommer grün, braun, gelb und natürlich im schönsten Tomatenrot an den Rispen hängen. Und sie werden ganz verschieden schmecken!
„Die Freude am Experimentieren in der Wahl der Sorte hat zugenommen – weil die eher seltenen und uralten Sorten Zunge und Gaumen mit einem bisweilen exzellenten Geschmack überraschen. Das haben viele erkannt. Die Krackower Gärtner haben auch in diesem Jahr wieder die Saat neuer Sorten in die Erde gebracht und die Pflanzen zwischenzeitlich pikiert. Erhalten haben sie die Saat von Gärtner Michael Hager aus Bartow bei Anklam. Hager baut doch tatsächlich über 200 Sorten an und überrascht mit dieser Vielfalt selbst die Krackower.
Die sieben neuen Sorten, darunter Berner Rosen, Black Zebra und Blondköpfchen, können die Besuches des Historischen Nutzgartens während der Öffnungszeiten (montags bis donnerstags von 7.30 bis 14.30 Uhr, sonnabends bis 11.30 Uhr) erstehen. Zusätzlich laden die Gartenmitarbeiter am 4. Mai von 9 bis 15 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×