Nordkurier.de

Der Horst stiehlt allen die Show

Maik Steinmann mit seinem Lama Horst. Der 42-Jährige hat das Tier aus einem Zirkus.  FOTO: F. Lucius
Maik Steinmann mit seinem Lama Horst. Der 42-Jährige hat das Tier aus einem Zirkus. FOTO: F. Lucius

VonFred Lucius

Hühner, Enten, Schafe
oder Pferde gehören zum Dorfbild. Das ist in Ramin nicht anders. Doch in der Gemeinde hat jetzt ein ungewöhnliches Tier eine neue Heimat gefunden. Der Besitzer hat mit ihm ganz besondere Attraktionen vor.

Ramin.Viel Worte muss Maik Steinmann nicht machen. Horst folgt ihm auf Befehl, bleibt stehen und ist die Ruhe selbst. Kein Wunder, Horst hat Kommandos gelernt und jahrelang vor Publikum gezeigt, was er kann. „Horst lebte bislang in einem Zirkus. Dort wurde er jetzt ausgemustert“, sagt Maik Steinmann, dem dem das Lama seit einigen Tagen gehört. Unterbringen kann er Horst und weitere Tiere auf dem Grundstück seiner Frau in Ramin. Er selbst wohnt in Storkow bei Templin. Nicht allein nur wegen der Liebe zum Tier hat der 42-Jährige das Lama erworben. Maik Steinmann ist Stuntreiter. Horst soll Bestandteil der eigenen Show werden. Früher hat Maik Steinmann im Gestüt Gut Angermünde als Bereiter gearbeitet. Sein reiterisches Können hat er anschließend als Stuntreiter in der Apache Live Stunt Show in Neu Damerow bei Plau am See unter Beweis gestellt. Dort ging es mit Pferden im schnellen Ritt über Hindernisse und durchs Feuer. Oder mit den Vierbeinern wurden akrobatische Übungen vorgeführt. Mit seinem Bruder Siegfried Dörwald will Maik Steinmann jetzt selbst solche Indianershows vorführen.
„Vorerst machen wir das noch nebenbei. Wenn es läuft, soll es einmal unser Broterwerb werden“, erklärt der 42-Jährige. Neben Pferden gehören ihm auch Esel und Schweine. Horst soll nach den Vorstellungen von Maik Steinmann in der Show unter einem brennenden Hindernis liegen, über das dann Pferde springen. Dass das Lama diese Aufgabe bewältigt, davon ist der Show-Reiter überzeugt. „Na ja, ein wenig Üben müssen wir schon noch“, meint Steinmann, der froh ist, in Ramin ausreichend Platz für die Tiere zu haben. Die Indianershow, die nach Absprache unterschiedlich lang sein und bis zu zwei Stunden dauern kann, können Interessenten bei ihm buchen. Voraussetzung ist, dass eine Gras- oder Sandfläche von 40, 50 Metern Länge zur Verfügung steht. Infos unter: 0152 01345349.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×