Nordkurier.de

Sonderschau

Pasewalker gestalteten gestern ein „lebendiges Bild“ vom mittelalterlichen Rathaus, das bis zum September 1630 mitten auf dem Marktplatz stand.  FOTOs: G. Heyden
Pasewalker gestalteten gestern ein „lebendiges Bild“ vom mittelalterlichen Rathaus, das bis zum September 1630 mitten auf dem Marktplatz stand. FOTOs: G. Heyden

VonGabriele Heyden

Eine ganz besondere Aktion hat sich das Pasewalker Museum zum gestrigen Internationalen Museumstag einfallen lassen – nämlich ein
lebendiges Bild.

Pasewalk.Anke Holstein schaut bange in alle Richtungen. Werden die Pasewalker dem Aufruf folgen? Um 11 Uhr soll es losgehen. Das Museum der Stadt Pasewalk und der Museumsförderverein hatten sich zum gestrigen Internationalen Museumstag etwas Besonderes einfallen lassen. Der Pasewalker Markt war Treffpunkt, um ein „lebendiges Bild“ zu gestalten. Das diesjährige Motto „Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten“ bot Spielraum, um auf Grundlage des vorhandenen Archivmaterials die historische und bauliche Veränderung und Entwicklung des Marktplatzes der Stadt zu thematisieren. Aufgabe der Pasewalker war es, die Umrisse des Rathauses, das bis zum September 1630 auf dem Markt gestanden hat, nachzustellen.
Die Sorge der Museumsleiterin Anke Holstein, dass nicht genug Pasewalker kommen, war pünktlich um 11 Uhr der Freude gewichen. Lückenlos zeigte sich das Bild des großen mittelalterlichen Rathauses. Fördervereinsmitglied Winfried Gentz ging mit Hilfe der Pasewalker Feuerwehr in die Luft, um die Sache aus der Vogelperspektive zu dokumentieren. „Wir wollten etwas Publikumswirksames auf die Beine stellen“, erklärte Anke Holstein. „Da im Förderverein Archäologen und Vermessungstechniker mitwirken, kam es zu dieser Idee.“ Aus dem Foto von Winfried Gentz entsteht nun eine Postkarte, die sich die Teilnehmer der gelungenen Gemeinschaftsaktion später im Museum abholen können.
Viele Pasewalker folgten der anschließenden Einladung ins Museum, um die Sonderausstellung „Altes vom neuen Markt“ anzuschauen. Auf die Kinder wartete ein Sandkasten, nicht irgend einer, sondern einer mit vergrabenen Schätzen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×