Nordkurier.de

Sportfest an der Schule: Achtung, fertig, los!

Lennox aus der 2. Klasse der Grundschule Penkun setzt zum Weitsprung an – und verkündet nach dem Sprung seine persönliche Bestmarke. Die liegt nun bei 2,30 Metern. [KT_CREDIT] FOTOS: R. Marten
Lennox aus der 2. Klasse der Grundschule Penkun setzt zum Weitsprung an – und verkündet nach dem Sprung seine persönliche Bestmarke. Die liegt nun bei 2,30 Metern. [KT_CREDIT] FOTOS: R. Marten

VonRainer Marten

Sport, Spaß und Spiel bestimmen einen Tag lang das Treiben an der Grundschule in Penkun.
Das traditionelle Sportfest vereint die Penkuner auch mit Gästen aus Polen.

Penkun.Lennox bringt sich in Position, läuft – und springt. Der Zweitklässler kommt zu seiner Startposition zurück und verkündet stolz: 2,30 Meter. Für Lennox viel. Allerdings: Andere Zweitklässler kommen weiter!
Anlässlich des traditionellen Sportfestes an der Grundschule in Penkun ging es vorrangig nicht um herausragende Leistungen, sondern um Spaß und Spiel in der Gemeinschaft. Lehrerin Kerstin Reiss, die alljährlich die organisatorischen Fäden in der Hand hält, wenn es um das Sportfest geht, ließ zusammen mit vielen Eltern die Ideen sprudeln, um ein abwechslungsreiches Fest zu organisieren. Immerhin mussten 140 Kinder, darunter 22 aus dem Nachbarland, beschäftigt werden. Organisiert wurden so Ausdauerwettkämpfe und Spiele, die jedem Teilnehmer Geschicklichkeit und Treffgenauigkeit abforderten. Bisweilen ging es auch kurios zu. Zum Beispiel beim Gummistiefel- und beim Teebeutelweitwurf. Ausgetragen wurden die ganz traditionellen Sportarten Weitsprung oder Laufen. Besonders bedanken, so sagte Kerstin Reiss, möchte sie sich für das große Engagement der Eltern und deren Teilnahme am Fest.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×