Nordkurier.de

Stadt und Amt sichern zu: Landwirt darf bauen

Strasburg.Die Agrargesellschaft Neuensund kann wie geplant ihre Mehrzweckhalle am Standort Rosenthal bauen. „Die Genehmigung dazu ist raus“, sagt Hartmut Kaiser, Bauamtsleiter im Landkreis am Standort Pasewalk. Zuvor hatte die Stadt Strasburg zugesichert, dass sie in
Rosenthal eine frostfreie Entnahmestelle für Löschwasser errichten wird. Da diese bislang fehlt, wurde der vor fünf Monaten gestellte Bauantrag bisher nicht bewilligt.
„Wir gehen davon aus, dass der Haushalt der Stadt genehmigt wird. Deshalb haben wir dem Kreis signalisiert, dass wir die frostfreie Entnahmestelle bauen werden“, erklärt Bürgermeister Norbert Raulin. Derzeit würden Preisangebote eingeholt. Was aber schwierig sei, weil es nicht viele Firmen gebe, die solche Anlagen bauen. „Unsere Zusage ist eine Grundlage dafür, dass der Bauantrag genehmigt werden kann“, meint Raulin. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass es in Zukunft noch problematischer werde, für solche Investitionen Mittel aufzubringen. Allerdings sei die Löschwasser-Bereitstellung eine Pflichtaufgabe für die Stadt.
„Wir sind nicht die Bösen, für die wir manchmal gehalten werden“, betont Hartmut Kaiser. Das Bauamt müsse sich an Gesetze halten, so gebe es Brandschutzauflagen. Dazu gehöre eine frostfreie Löschwasser-Entnahmestelle. Ottomar Wahl, Geschäftsführer der Neuensunder Agrar GmbH, zeigte sich zufrieden. „Damit können wir die Halle wie vorgesehen noch vor der Ernte errichten“, sagt er. Die Planungen dafür seien trotz nicht erfolgter Baugenehmigung weitergelaufen.fl

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×