Nordkurier.de

Wann kommt Pasewalks Gartencenter?

Ein Blick auf das Pasewalk-Center am Stadtrand. Noch in diesem Jahr soll mit der Erweiterung des toom-Baumarktes begonnen werden.  Foto: A. Stegemann
Ein Blick auf das Pasewalk-Center am Stadtrand. Noch in diesem Jahr soll mit der Erweiterung des toom-Baumarktes begonnen werden. Foto: A. Stegemann

Von Angela Stegemann

Die Baugenehmigung für die Erweiterung des toom-Baumarktes in Pasewalk liegt vor. Aber warum tut sich nichts?

Pasewalk. Vor dem toom-Baumarkt in Pasewalk blüht es. Draußen stehen Hortensien, Margeriten – alles, was das Gärtnerherz erfreut. Die Mitarbeiter geben offenbar ihr Bestes. Würde es allerdings nach ihnen gehen, dann präsentierte sich der ganze Bereich für den Garten- und Blumenfreund in einem attraktiven Anbau. Darauf hoffen sie seit Jahren. Aber die Hallen gehören dem Rewe-Konzern, zu dem toom zählt, nicht. Eigentümer der Immobilie, die sich im Pasewalk-Center am Stadtrand befindet, ist die in Flensburg ansässige DIAG Immobilien GmbH. Die hat jetzt eine Baugenehmigung.

 

Wann wird gebaut? Das wollte unsere Zeitung von DIAG-Geschäftsführer Werner Schmidt wissen. „Wir sind kräftig am Arbeiten“, sagt er. Gegenwärtig läuft das Ausschreibungsverfahren für die Bauleistungen. So ein großes Gartencenter wolle gut vorbereitet sein. Bereits im Herbst des Vorjahres war von einer Investitionssumme von rund zwei Millionen Euro die Rede. Noch in diesem Jahr soll es losgehen. In rund drei Wochen habe er alles zusammen, meint Werner Schmidt. Dann will er unserer Zeitung und den Mitarbeitern des Baumarktes die genauen Pläne vorstellen. Um die Zukunft des Einkaufscenters ist den Immobilieneigentümer nicht bange.

Gerade verlängerte Edeka seinen Mietvertrag um zehn Jahre. Nur ein kleines Geschäft ist noch zu vergeben. Nimmt jetzt doch noch alles ein gutes Ende? Zur Erinnerung: Monatelang hatte es gerichtliche Auseinandersetzungen mit der Stadt gegeben. Diese sah die Innenstadt durch das Pasewalk-Center geschwächt, wollte Sortimentsbeschränkungen. Schließlich gaben die Stadtvertreter im Oktober des Vorjahres ihr Ja zu einer Erweiterung des Baumarktes.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×