Nordkurier.de

Adrenalin pur und viel Spaß beim Skater-Workshop

Wahre Luftsprünge vollführen Skater, die sich im Skaterpark auf dem Landesgartenschaugelände in Prenzlau beweisen. Der Verein „What About Your Life?“ organisierte das Event mit Prenzlauern und Weggezogenen, denen die Heimat am Herzen liegt.
Wahre Luftsprünge vollführen Skater, die sich im Skaterpark auf dem Landesgartenschaugelände in Prenzlau beweisen. Der Verein „What About Your Life?“ organisierte das Event mit Prenzlauern und Weggezogenen, denen die Heimat am Herzen liegt.

VonAnn-Katrin Kingel

All die Baum- und Blütenpracht im Stadtpark der Landesgartenschau sorgt nicht nur für Luftsprünge bei den
älteren Besuchern. Auch junge Menschen nehmen ihren Mut zusammen und heben dort begeistert ab.

Prenzlau.Demografische Prognosen sind das eine. Das andere ist das Gefühl, welches junge Menschen für ihre Region, für ihre Heimatstadt entwickeln und selbst „in der Ferne“ behalten. Nicht wenige hat es nach Berlin verschlagen. Vorerst, denn eine Rückkehr in die Uckermark halten sie keineswegs für ausgeschlossen. Auf der Landesgartenschau demonstrierte der Verein „What About Your Life?“ seine Heimatverbundenheit mit dem Event „1234 Prenzlau“.
„Wir organisieren Sportveranstaltungen, um junge Menschen zusammenzuführen“, erklärt Christoph Hameister. Der 27-Jährige gründete den Verein 2009 und kann heute mit Stolz sagen, dass viele das Angebot nutzen, zusammen Sport zu treiben oder sich einfach nur zu unterhalten. Der Verein organisiert regelmäßig Feste und Sportevents zusammen mit Prenzlauern und jenen, die weggezogen sind, aber gerne zurückkommen. So versammeln sich die jungen Leute auf dem LAGA-Gelände am Skaterplatz. „Wir wollen die LAGA auch Jugendlichen schmackhaft machen“, erläutert Hameister. So organisierten sie einen Skaterworkshop mit Schülern der ersten bis vierten Klasse aus der Oberschule „Carl Friedrich Grabow“. Später treffen Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 auf dem Skaterplatz ein, um an einem kleinen Wettbewerb teilzunehmen. „Wir kennen uns untereinander“, versichert Hameister. Die Stimmung ist dementsprechend locker, keiner steht alleine da. „Es gibt natürlich etwas für die Teilnehmer zu gewinnen“, so der 27-Jährige. Die Preise für den Wettbewerb wurden von einem großen Skateladen gesponsert.
Das Programm „1234 Prenzlau“ bietet zudem den Film „This Ain’t California“ am Abend im Freiluft-Kino. „Wir freuen uns sehr über neue Mitglieder“, sagt Christoph Hameister. Natürlich sind auch Ehrenmitglieder willkommen.
Wer Näheres über die Aktivitäten von „What About Your Life?“ erfahren möchte, der kann sich auf der Webseite informieren.
www.whataboutyourlife.de

Kontakt zum Autor
red-prenzlau@uckermarkkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×