Nordkurier.de

Das Herz schlägt immer noch hier

Auch die elfjährige Jaqueline freut sich über die Spende des Vereins, die Christoph Hameister (rechts) und Christoph Matzdorf gestern an die AWO überreichten.  FOTO: Claudia Marsal
Auch die elfjährige Jaqueline freut sich über die Spende des Vereins, die Christoph Hameister (rechts) und Christoph Matzdorf gestern an die AWO überreichten. FOTO: Claudia Marsal

Christoph Hameister lebt in Berlin. Hier hat der 27-jährige gebürtige Prenzlauer einen neuen Wirkungskreis gefunden. Es geht ihm gut dort. In Gedanken ist der Kommunikationswirt trotzdem oft in seiner alten Heimat, nicht nur, weil die Eltern noch hier leben. Sondern auch, weil er in der Stätte seiner Kindheit seine Wurzeln hat, und denen fühlt er sich verbunden. Und verpflichtet. Er gehörte deshalb 2009 zu den Begründern einer Initiative, die Menschen vereint, die ähnlich „ticken“. Zunächst trafen sich die Gleichgesinnten in lockerer Runde – meist zu Ostern und Weihnachten. Dann kamen zu den Partys Sportturniere hinzu, die dank der Unterstützung der Stadt bald Tradition wurden. Der Erlös daraus ist nun zum dritten Mal gespendet worden. In dieser Woche bekam die Tagesgruppe der AWO Kinder- und Jugendhilfe GmbH 400 Euro überreicht. Dank des teilstationären Angebotes zur Unterstützung von Familien werden hier insgesamt zwölf Kinder nach der Schule betreut. Sie machen hier Hausaufgaben, bekommen Mittagessen und erleben eine entwicklungsfördernde „Nachmittagsstruktur“. Mit der Finanzspritze sollen Arbeitsmittel für den Freizeitbereich angeschafft werden. „Wir freuen uns, wenn wir aus der Ferne helfen können“, bestätigt auch Student Christoph Matzdorf (27), der wie Christoph Hameister in Berlin lebt, sich der alten Heimat verbunden fühlt und deshalb zu Jahresbeginn den Verein „What about your life“ mit gegründet hat.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×