Nordkurier.de

Der letzte Nagel für die Klima-Kita

VonGerald Bahr

Die Dachkonstruktion der Wallmower Kita steht. Vor den Augen Dutzender Freunde des Vereins hat Sonja Pinto vom Zuckermark e.V. zum Hammer gegriffen.

Wallmow.Fast keine Wolke am Himmel und T-Shirt-Wetter. Einen besseren Tag hätte sich der Zuckermark e.V. nicht aussuchen können, um am Freitag das Richtfest für die Klima-Kita zu feiern. Ganz traditionell verlas Andreas Lang für die Bauherrenvertretung den Richtspruch. Unter lautem Jubel schlug Projektchefin Sonja Pinto den letzten Nagel in die Dachkonstruktion, während davor die Sektkorken knallten.
Trotz der Förderung, die das Projekt unter anderem durch das Bildungsministerium in Potsdam erhielt, „ohne die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder und Freunde wäre das nicht möglich gewesen“, bedankte sich Sonja Pinto. Mit insgesamt 490 000 Euro schlägt der Bau der neuen Klima-Kita zu Buche.
Auch die sechs engagierten Helfer, die der Internationale Bauorden mit Sitz in Ludwigshafen entsandte, wurden mit lautem Beifall geehrt. „Wer wissen will, wie toll sie gearbeitete haben, schaut euch mal den Putz im Haus an“, hieß es bei der Ehrung von den Bauherren. Mehrere Dutzend Mitglieder und Freunde des Vereins, Planer und und Baufirmen der Baustelle feierten am Freitag zusammen. Auf einer kleinen Werkbank aus Holz konnten sie sich auch die „Kleinen“ verewigen. Ein Kind, ein Nagel: „Kinderbaustelle“, geschrieben mit Nägeln, steht nun darauf.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×