Nordkurier.de

Er macht süchtig

Um ein Haar wäre sein erster Auftritt vor 1500 Leuten in die Hose gegangen: Denn als Rapper Jonny Ueber-Dosiz am Vorabend der Modenacht sein eigens dafür komponiertes Lied ins Mikro rappte, war nach der Strophe 1 plötzlich Schluss. Filmriss, Blackout – der 21-Jährige erinnert sich mit Schrecken an diesen Moment. Dass dann tags darauf doch alles glatt ging und der Bankkaufmann in spe dem Publikum auf der Freilichtbühne so richtig einheizte, grenzt für ihn an ein Wunder. „Doch komischerweise hatte ich, als es dann wirklich ernst wurde, kein Lampenfieber mehr. Es war so ein geiles Gefühl, rauszugehen und loszulegen, unbeschreiblich…“ Der junge Mann aus Schwedt ist noch immer beeindruckt von diesem Abend. Dabei hatte er seine eigentliche Bewährungsprobe ja schon im Jahr davor auf der Hochzeitsmesse im SparkassenCenter bestanden. Da war er von seinem Ausbildungsbetrieb, der Sparkasse Uckermark, höchstpersönlich auf die Bühne gebeten worden. Dem Arbeitgeber war nämlich zu Ohren gekommen, dass sein junger Azubi in der Freizeit rappt. Und statt erschrocken die Hände zu heben, ergab sich daraus gleich ein kleiner Auftrag. Jetzt hat sogar schon die LaGa GmbH angefragt, freut sich Johnny Rösler. Und auch über private Nachfragen kann er nicht klagen. Ob Hochzeitsfeiern, Geburtstage oder Firmenjubiläen – alle wollen plötzlich einen eigens dafür komponierten Rapp-Song haben. Der Künstlername Ueber-Dosiz hat übrigens nur eins im Sinn: Johnny will die Leute süchtig machen mit seiner Musik. Und das scheint ihm zunehmend zu gelingen.
Telefon: 0172 7907865

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×