Nordkurier.de

Er soll die Geschicke weiter lenken

Dr. Jörg Mocek wechselt vom kommissarischen Posten in die Festanstellung. Dieser Empfehlung folgen die GLG-Gesellschafter.

Uckermark.Bislang hat der kaufmännische Geschäftsführer Dr. Jörg Mocek seine Funktion nur kommissarisch wahrgenommen. Gemeinsam mit der medizinischen Geschäftsführerin, Dr. Steffi Miroslau, wird der erfahrene Finanzdezernent nun die Konsolidierung des Unternehmens aber fortsetzen und die Gesellschaft für Leben und Gesundheit (GLG) als Verbund von Gesundheitseinrichtungen in kommunaler Trägerschaft weiterentwickeln. Die Entscheidung für die Besetzung fiel nach einem mehrmonatigen Ausschreibungsverfahren zur Findung eines kaufmännischen Geschäftsführers, bei dem sich zahlreiche Bewerber vorgestellt hatten. Der 50-jährige Mocek, der bislang noch die Funktion des Dezernenten für Finanzen im Barnim inne hatte, gibt diese mit der festen Übernahme ab. Dazu sagte der GLG-Aufsichtsratsvorsitzende Bodo Ihrke: „Die Gesundheitswirtschaft verändert sich gegenwärtig tiefgreifend. In diesem Prozess muss die GLG in der Geschäftsführung bestmöglich aufgestellt sein. Die langjährigen Führungserfahrungen und die genaue Kenntnis der Region zeichnen Dr. Mocek besonders aus.“
Nach dem Ausscheiden der ehemaligen GLG-Geschäftsführung im Dezember 2012, der Uckermark Kurier berichtete, hatte der Aufsichtsrat kurzfristig Mocek berufen – an der Seite von Steffi Miroslau, die als medizinische Geschäftsführerin fungiert. Bei dieser Konstellation soll es auch weiter bleiben. „Die gemeinsame, arbeitsteilige Führung hat sich als sehr gut funktionierendes Managementkonzept für die GLG erwiesen“, so Miroslau. Mocek selbst erklärte: „Für mich persönlich waren die Eindrücke der zurückliegenden Monate ausschlaggebend. Die GLG ist ein modernes Unternehmen mit interessanten Perspektiven. Wir sind dabei, die wirtschaftliche Tragfähigkeit der GLG langfristig zu stabilisieren. Dies ist die Basis, um wichtige Bereiche der Gesundheitsversorgung in der Region in Zukunft auf hohem Niveau betreiben und ausbauen zu können.“ Die GLG ist das größte Gesundheitsunternehmen im Nordosten Brandenburgs. Sie umfasst unter anderem vier Krankenhäuser und eine Fachklinik.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×