Nordkurier.de

LAGA-Macher setzen zum Endspurt an

Gestern wurde schon wieder fleißig gepflanzt.
Gestern wurde schon wieder fleißig gepflanzt.

In wenigen Tagen eröffnet die Prenzlauer Landesgartenschau. Bisher hatte der Winter für eine Zwangspause gesorgt, doch seitdem wenigstens am Tag Plusgrade herrschen, haben die LAGA-Macher zum Endspurt angesetzt. „Wir erledigen mit Hochdruck die Restarbeiten“, sagte Christian Hernjokl, Geschäftsführer der LaGa GmbH.

Soll heißen: Pflanzen in die Erde bringen, Dünger auftragen, die Gaststätte einräumen, die Blumenhalle weiter ausbauen, die Pflanzflächen bestücken, Mulch verteilen, Bänke aufstellen, Themengärten vervollständigen, Rollrasen verlegen, Wege reinigen. „Alle Firmen stehen Gewehr bei Fuß. Sobald es die Bedingungen zulassen, geht es mit Hochdruck am Tor zum Uckersee weiter“, kündigte auch Bauamtsleiterin Kerstin Oyczysk an.

Brandenburgs fünfter Landesgartenschau innerhalb von 13 Jahren wird nach dem Willen des Infrastrukturministers eine sechsjährige Gartenschau-Pause bis 2019 folgen. Vogelsänger begründet die Idee mit der Konkurrenz durch die Bundesgartenschau im Havelland 2015 und die Internationale Gartenbauausstellung in Berlin 2017.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×