Nordkurier.de

Lokale sahnen ab

Im vergangenen Jahr wurden vom Liegenschaftsamt des Landkreises Uckermark 14 öffentliche Ausschreibungsverfahren durchgeführt und Leistungen von ungefähr 641 800 Euro in Auftrag gegeben. Weit über 80 Prozent der Aufträge wurden an Firmen aus der Region vergeben.
Schwerpunktmaßnahmen im vergangenen Jahr waren die Fertigstellung der Außenanlagen der Max-Lindow-Schule Prenzlau, die 14 400 Euro kostete. Des Weiteren die brandschutztechnische Sanierung des Ärztehaus in Angermünde für 12 900 Euro und des Hauses 1 im Verwaltungskomplex in Prenzlau, die mit 5400 Euro zu Buche schlug.
Außerdem wurde der Umbau der Mensa in der Oberschule Angermünde zu Unterrichtsräumen für 59 500 Euro durchgeführt. Weitere Maßnahmen waren der Bau einer neuen Cafeteria im Gymnasium Angermünde für 27 500 Euro und die Sanierung der Lebensschule Uckermark für 123 500 Euro. Des Weiteren wurde der Brandschutz der Schule „Am Schlosspark“ in Schwedt überprüft. Die Kosten betrugen 3500 Euro.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×