Nordkurier.de

Nur einmal Eintritt fällig

Diese Band gibt es im wahren Leben nicht. Das Foto wurde eigens inszeniert, um auf die nächste Musiknacht in Prenzlau aufmerksam zu machen, an der sich am Sonnabend, dem 4. Mai, die fünf abgebildeten Gastronomen der Stadt beteiligen werden. Im Bild: Alexandros Spyrou (Sempre Roma), Kai Frodl (Hotel Uckermark), Ralph Scheffel (DOM), Klaus Gotzmann (Weinscheune) und Mandy Walkoff (Hotel Overdiek), von links nach rechts.  FOTO: Oliver Spitza
Diese Band gibt es im wahren Leben nicht. Das Foto wurde eigens inszeniert, um auf die nächste Musiknacht in Prenzlau aufmerksam zu machen, an der sich am Sonnabend, dem 4. Mai, die fünf abgebildeten Gastronomen der Stadt beteiligen werden. Im Bild: Alexandros Spyrou (Sempre Roma), Kai Frodl (Hotel Uckermark), Ralph Scheffel (DOM), Klaus Gotzmann (Weinscheune) und Mandy Walkoff (Hotel Overdiek), von links nach rechts. FOTO: Oliver Spitza

Fünf Locations, fünf Bands – ein Preis. Das ist das Versprechen, das fünf Gastronomen aus Prenzlau für den 4. Mai geben. An besagtem Sonnabend findet in der uckermärkischen Kreisstadt nämlich die nächste Musiknacht statt. Es ist der vierte Höhepunkt dieser Art. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Hendrik Sommer persönlich übernommen. Und die beteiligten Wirte rühren mittlerweile fleißig die Werbetrommel, damit an diesem Abend der Bär steppt. Beim Italiener „Sempre Roma“, der von Alexandros Spyrou betrieben wird, ist die Rockband Moonsky zu erleben. Im Hotel Overdiek, vertreten durch Chefin Mandy Walkoff, können sich die Gäste auf Atlantik Bridge (Mixed Acustic Music) freuen. Jukebox (Rock und Pop) packt die Instrumente im Steakhaus & Cafe DOM von Ralph Scheffel aus. Das Wein- und Teehaus von Klaus Gotzmann lockt mit Blackbird (Rock & Pop). Und die Bar im Hotel Uckermark präsentiert Jazz2Rock. Los geht es um 20 Uhr. Die Gäste zahlen einmal Eintritt und können dann an allen fünf Spielstätten Musik und Gastronomie genießen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×