Nordkurier.de

„Prenzlau“ eilt durch Region

Dieser noch namenlose ICE der Deutschen Bahn wird morgen in Prenzlau auf den Namen „Prenzlau“ getauft.
Dieser noch namenlose ICE der Deutschen Bahn wird morgen in Prenzlau auf den Namen „Prenzlau“ getauft.

Derzeit rast der Zug noch namenlos durch die blühenden Landschaften, aber damit ist es morgen vorbei. Denn um 14 Uhr wird ein ICE der Deutschen Bahn auf den Namen „Prenzlau“ getauft. Auch das Stadtwappen wird künftig am technischen Aushängeschild der Bahn prangen.
Gut 120 Gäste sind geladen, sagte gestern Anett Hilpert, Büroleiterin des Bürgermeisters. Darunter Infrastruktur-Minister Jörg Vogelsänger, Landrat Dietmar Schulze, Bürgermeister Hendrik Sommer, die Prenzlauer Schwanenkönigin Patricia Kaiser und viele weitere Vertreter aus Politik und von der Bahn AG.
13.30 Uhr wird am Sonnabend die Schalmeienkapelle Geesow aufspielen, um 13.45Uhr soll der Sonderzug Einfahrt auf Gleis 2 haben. Es handelt sich um keinen regulären Zug an diesem Tag, er wird zwischen Prenzlau und Pasewalk bereitgestellt und später leer nach Berlin zurückfahren, ehe er dann in den Fahrplan eingetaktet wird. Nach der Taufe des ICE kann der Zug bis 15.10 Uhr besichtigt werden. „Bahnhofsvorsteher“ Horst Buddrus vom Prenzlauer Historienspektakelverein wird dann um 15.24 Uhr den Abfahrauftrag für den ICE erteilen.
Die LAGA-Stadt Prenzlau hat eine lange Eisenbahntradition und war schon immer ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. Rechtzeitig zum Beginn der 5. Brandenburgischen Landesgartenschau haben Land, Kreis, Stadt und Bahn AG den Bahnhof und dessen Umfeld einer Schönheitskur unterzogen.
Mit rund vier Millionen Euro, davon 2,9 Millionen Euro aus dem EU-Fonds EFRE, konnte die Stadt bereits im November 2012 die Baumaßnahmen am Prenzlauer Bahnhof fertigstellen. Mit dem Geld wurden unter anderem nicht mehr genutzte Bahnanlagen und der alte Bahnsteigtunnel zurückgebaut. Gebaut wurden ein neuer Bahnsteigzugangstunnel und ein Parkplatz mit 50 Stellplätzen. Zudem wurde der Bahnhof auf „ICE-tauglich“ getrimmt. Der Mittelbahnsteig erhielt ein neues Dach, für diese 383000 Euro teure Investition stellte das Verkehrsministerium der Bahn 341000 Euro bereit.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×