Nordkurier.de

Schloss-Liebhaber gesucht

Moderator Patrice Bouédibéla (links), Makler Michael Sasse und Musiker Jared Hasselhoff (rechts) posierten im Dezember 2012 vor dem alten Barockschloss in Zichow.  Archiv: ANNE-MARIE MAASS
Moderator Patrice Bouédibéla (links), Makler Michael Sasse und Musiker Jared Hasselhoff (rechts) posierten im Dezember 2012 vor dem alten Barockschloss in Zichow. Archiv: ANNE-MARIE MAASS

Unter einer dicken Schneedecke ruhte das Barockschloss von Zichow, als dort vor Monaten ein ganzes Kamerateam erschien. Als wäre dies nicht schon ungewöhnlich genug, stiegen damals auch noch echte Stars hier ab. Der bekannte US-Rocker der „Bloodhound Gang“ und Echo-Gewinner „Evil“ Jared Hasselhoff sowie der deutsche TV-Moderator Patrice Bouédibéla waren im Schloss zu Gast. Die TV-Produktion für eine RTL II-Reportage hatte sich das Zichower Schloss nämlich als Drehort ausgesucht. Für die neue Dokusoap „Promis suchen ein Zuhause“. Was genau in dem alten Gemäuer passierte, war lange Zeit geheim, auch der Sendetermin stand da noch nicht fest. Nur so viel wurde verraten: Wie auch auf dem Foto zu sehen, war das Team mit dem Berliner Makler Michael Sasse unterwegs.

Er betreut das alte Schloss in Zichow. Ein echter Interessent habe sich für das mit einem Kaufpreis von 300 000 Euro versehene Gebäude laut Sasse noch nicht gefunden, erzählte er im Dezember 2012 im Gespräch mit der Prenzlauer Zeitung.
„Es ist sicher ein außergewöhnliches Objekt. Hier ist ein echter Liebhaber gefragt“, kommentierte er die beschwerliche Suche.

Das Barockschloss mit dem angegebenen Baujahr 1355 dürfe man nämlich nicht unterschätzen, so Sasse. Er rechnete mit einer Investitionssumme von drei Millionen Euro, um das Gebäude und den Schlosspark denkmalgerecht wieder herzurichten. Der Besuch des Drehteams war für ihn ein guter Anlass, dieses Objekt noch mehr in den öffentlichen Fokus zu rücken. Ob das gelungen ist, das werden die Zichower heute Abend nun erfahren. Um 21.15 Uhr strahlt RTL II die Folge aus dem uckermärkischen Dorf aus.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×