Nordkurier.de

Wenn es auf die Bühne geht, sind die Jüngsten mit Eifer bei der Sache

Die kleinen Hexen zeigen stolz ihre Besen. [KT_CREDIT] FOTO: Ann-Katrin Kingel
Die kleinen Hexen zeigen stolz ihre Besen. [KT_CREDIT] FOTO: Ann-Katrin Kingel

VonAnn-Katrin Kingel

Es ist nicht nur die Freude am Verkleiden, die den Kindern aus zwei Prenzlauer Kitas so viel Spaß bereitet.

Prenzlau.Dreimal im Jahr werden die Mädchen und Jungen der Prenzlauer Kita „Geschwister Scholl“ zu Stars.In der Einrichtung ist es nämlich Tradition, dass die Drei- bis Sechsjährigen eine Geschichte für ihre Eltern, Großeltern und andere Kinder einstudieren und diese dann aufführen.Die kleinen Schauspieler fühlen sich auf der Bühne zu Hause und lieben es, im Rampenlicht zu stehen, zu tanzen und zu singen.In diesem Jahr erzählten 23 Knirpseaus der Kita und dem Kinderstübchen im Plenarsaal die Geschichte von der kleinen neugierigen Hexe,die ihren kaputten Besen reparieren lassen möchte.
Die Idee dazu ist schon vor Weihnachten entstanden. „Die Kinder konnten sich ihre Rollen selbst aussuchen. Es gab keinen Streit dabei und alle Kinder sind glücklich mit ihrer Rolle“, schilderte Sylvia Müller. Die 49-Jährige besucht die Kinder jede Woche für eine Stunde und übt mit ihnen. Sie singen zusammen und denken sich neue Tänze aus. „Es freut mich sehr, dass die Kleinen so viel Freude daran haben“, sagte die Templinerin und erzählte, dass sie die Dekoration für Aufführungen allein bastelt. Die Instrumente stammen übrigens aus der Musikschule in Prenzlau und viele der Kostüme werden von kreativen Eltern selbst gestaltet.
Die Besucher erfreuten sich an den kleinen Darstellern und applaudierten heftig. „Dieses Mal sind alle Kinder dabei, das war leider nicht immer so. Einmal standen nur 14 der Kinder auf der Bühne“, berichtete Sylvia Müller. Das hat auch seinen Grund, wie die 49-Jährige zugab: Es kam nämlich schon vor, dass manche der Mädchen und Jungen vor der 45Minuten langen Aufführung den Text vergessen hatten oder plötzlich Lampenfieber bekamen und lieber nicht mehr auf der Bühne stehen wollten. Die meisten Kinder freuten sich aber auf den Auftritt und spielten mit großer Begeisterung ihre Rolle. Am Ende der Aufführung bekamen alle Kinderfür ihre tolle Leistung Süßigkeiten und bunte Murmeln von Sylvia Müller.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×