Nordkurier.de

Anerkennung zum 20. aus dem Templiner Rathaus

Templins Bürgermeister Detlef Tabbert (rechts) und Bernd Ziemkendorf, Ortsvorsteher in Vietmannsdorf (links), gratulierten Wolfgang Karbe zum 20-jährigen Bestehen seines Computerserviceunternehmens. Der Vietmannsdorfer freute sich über die Anerkennung.
Templins Bürgermeister Detlef Tabbert (rechts) und Bernd Ziemkendorf, Ortsvorsteher in Vietmannsdorf (links), gratulierten Wolfgang Karbe zum 20-jährigen Bestehen seines Computerserviceunternehmens. Der Vietmannsdorfer freute sich über die Anerkennung.

Dass für den Vietmannsdorfer Wolfgang Karbe ausgerechnet an einem 1. April die berufliche Selbstständigkeit begann, war wohl eher ein Zufall. Wolfgang Karbe war 1992 arbeitslos geworden, musste sich neu orientieren und entschied sich auch aufgrund beruflicher Erfahrungen für den Bereich Computerservice, Hard- und Softwarevertrieb, bei Letzterem hauptsächlich im kaufmännischen Bereich. Dienstleistungen rund um Computer, Bürotechnik und -kommunikation und der entsprechende Vor-Ort-Service gehören unter anderem zu dem, was sein kleines Unternehmen anbietet, erzählt Wolfgang Karbe. Und das nun schon seit 20Jahren. Ende 2010 ist er aus Berlin sozusagen wieder zu seinen Wurzeln nach Vietmannsdorf zurückgekehrt.
Zum Jubiläum hatte sich Besuch angekündigt: Templins Bürgermeister Detlef Tabbert und Vietmannsdorfs Ortsvorsteher Bernd Ziemkendorf gratulierten. Detlef Tabbert überreichte eine Urkunde der Stadt Templin, die auch die Unterschrift des Stadtverordnetenvorstehers Rolf Siegmund trägt. „Wir wünschen uns natürlich, dass Sie weiterhin unternehmerisch tätig sind“, meinte der Bürgermeister an die Adresse von Wolfgang Karbe gerichtet. Ein Wunsch, der auf offene Ohren stieß. Seit 2010 gehört diese städtische Anerkennung anlässlich des 20-jährigen Bestehens von Unternehmen zum guten Ton in Templin.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×