Nordkurier.de

Feuerwehrleute fordern ihren Chef

Sonst fordert Lothar Schläwicke (links) seine Kameraden beim Dienst und bei Übungen. Anlässlich seines 50. Geburtstages drehten die Kameraden den Spieß um.  FOTO: Maika Skoupy
Sonst fordert Lothar Schläwicke (links) seine Kameraden beim Dienst und bei Übungen. Anlässlich seines 50. Geburtstages drehten die Kameraden den Spieß um. FOTO: Maika Skoupy

Röddelin.„Brand Gebäude, Rauchentwicklung im Gebäude“, so lautete jüngst der Einsatzbefehl für die Kameraden der Röddeliner Feuerwehr. Mit Martinshorn und Blaulicht fuhren die Feuerwehrmänner und -frauen zunächst zum Einsatzort. Dort angekommen, erwartete jedoch Ortswehrführer Lothar Schläwicke, der seinen 50. Geburtstag feierte,eine Überraschung.
Sonst ist er es, der seine Kameraden in der Ausbildung und bei Übungen fordert. Jetzt drehten die Feuerwehrleute den Spieß um, und der Ortswehrführer musste einige Aufgaben bewältigen. Mit geschultertem Atemschutzgerät, Sprechfunk und Leinenbeutel galt es, durch das Fenster in das „brennende Gebäude“ einzudringen. Anschließend musste der Jubilar eine Bockleiter bauen und über einen Schlauch balancierend sein Feuer löschen. Ute und Gerd Stahlberg von der Stadtverwaltung sowie der stellvertretende Wehrführer Stefan Voigt ließen es sich nicht nehmen, im Namen der Stadt und der Wehrführung zu gratulieren. Anschließend ließen die Kameraden diesen turbulenten Nachmittag gemeinsam ausklingen.msk

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×