Nordkurier.de

Lebendige Innenstadt erhält Priorität

VonBirgit Bruck

In sechsmonatiger Arbeit ist ein neues Tourismuskonzept für Lychen entstanden. Jetzt entscheiden die Stadtverordneten darüber.

Lychen.Maike Berndt war zum ersten Mal an einem goldenen Oktobertag in Lychen. „Einerseits war ich sofort begeistert von den vielen Seen und der reizvollen Landschaft, hatte auf der anderen Seite aber auf dem Marktplatz überhaupt nicht das Gefühl, in einem lebendigen Ortszentrum zu sein“, erinnert sich die Mitarbeiterin des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr (dwif) an ihre „Lychen-Premiere“ vor einem halben Jahr. Da die Analyse von Stärken und Schwächen ergeben hatte, dass sie diesen ersten Eindruck mit vielen Gästen der Flößerstadt teilt, gehört die Schaffung einer attraktiven Innenstadt zu den wichtigsten Aufgaben, die im neuen Tourismuskonzept für Lychen stehen.
Das dwif hat dieses Strategiepapier im Auftrag der Stadt erarbeitet. Danach soll sich der staatlich anerkannte Erholungsort vor allem als Urlaubsort am Wasser mit einer lebendigen Flößertradition weiter entwickeln. Das ist, so Maike Berndt, nichts völlig Neues, aber ein stärkerer Fokus darauf biete bessere Vermarktungsmöglichkeiten.
Auf dieses Ziel müssten auch die Tourismusstrukturen und die Finanzen ausgerichtet werden.
Wie eine bessere Kommunikation zwischen der Stadt, dem Tourismusverein und den Anbietern funktionieren kann, habe bereits die konstruktive Arbeit am Konzept gezeigt, als alle Beteiligten in einer Lenkungsgruppe am Tisch saßen. „Es wurden Plattformen geschaffen, die jetzt ausgebaut werden können“, regt die Fachfrau an. Lychen hätte mit dem neuen Konzept die Chance, sich auf eigene Stärken zu besinnen und neue Wege zu gehen.
In einer Sondersitzung der Stadtverordneten am Montag um 19 Uhr werden die Auftragnehmer die Ergebnisse ihrer sechsmonatigen Arbeit der Öffentlichkeit vorstellen und mit den Lychenern diskutieren.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×