Nordkurier.de

Über 3500 Stimmen gegen den Abriss wären nötig

Templin.404 Bürger der Stadt Templin haben für den Bürgerentscheid am 23. Juni zur Zukunft des Bettenhauses des ehemaligen „Salvador Allende“-Heimes Briefwahlunterlagen beantragt, informierte Bürgermeister Detlef Tabbert. Die Kommunalverfassung schreibt ein sogenanntes doppeltes Quorum für den Erfolg eines solchen Bürgerentscheides vor: Demnach reicht es nicht, wenn mindestens 25 Prozent der Wahlberechtigten an der Abstimmung teilnehmen. Mindestens 25 Prozent der Wahlberechtigten müssten sich bei dem Bürgerentscheid dann auch gegen den Abriss des Bettenhauses aussprechen, um einen solchen zu verhindern, so Tabbert. Das wären demnach derzeit 3529Wahlberechtigte.sw

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×