Nordkurier.de

Verliebt in den kleinen Fratz

„Don Louis“ – ein gewaltiger Name für so ein kleines süßes Fohlen. Doch seine charmante Besitzerin, Antonia Mamat, hat den Namen mit Bedacht gewählt und hofft auf erfolgreiche Turniere. Doch bis es soweit ist, werden noch mindestens vier Jahre vergehen. Jetzt ist die 23-Jährige erst einmal glücklich und widmet sich dem Kleinen in ihrer Freizeit. Geboren wurde er von der Stute „Leila“ am 15. April gegen 16 Uhr auf dem Hof ihrer Eltern in Ruhhof. Eine Stunde später kam sie aus Dauerthal, wo sie bei Enertrag tätig ist. „Da war schon alles passiert. Der süße Fratz stand in der Box“, erinnert sie sich an diesen schönen Augenblick. Der stolze Papa „FH Dark Dream“ – ein Bundeschampionatsteilnehmer – wird seinen Sohn wahrscheinlich nie sehen. Er wurde kürzlich von seinem Besitzer nach Holland verkauft. Antonia hofft, dass ihr kleiner „Don Louis“ die guten Gene von seinen Eltern geerbt hat und er in deren Fußstapfen treten wird.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×