Nordkurier.de

Zahl der „Aufstocker“ in der Uckermark konstant hoch

Prenzlau/Templin.Die Zahl der Aufstocker, also jener Erwerbstätigen, die zusätzlich zu ihrem Erwerbseinkommen aufstockende Leistungen aus der Grundsicherung erhalten, ist in der Uckermark konstant hoch.
Im März 2013 war die Zahl um zwei auf 4776 gestiegen, der Uckermark Kurier berichtete. Und auch die Zahl jener Leistungsbezieher, die neben dem Arbeitslosengeld I-Bezug ergänzende aufstockende Leistungen vom Jobcenter wegen zu geringen Lohn- und Gehaltseinkommens aus vorherigen Beschäftigungen erhielten, ist nicht unerheblich. Das betraf 444 Personen. Selbst berufliche Selbstständige kommen in der Uckermark nicht immer aus eigener Kraft auf existenzsichernde Einkommen. 359 Selbstständige bezogen im März aufstockende Leistungen.
In der Region Templin hatten übrigens 1100 Arbeitnehmer einen Anspruch auf aufstockende Leistungen, obwohl sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×