Nordkurier.de

Zum Erfolg nur über das „Wir“

Birgit Bader und Thomas Volpers nutzten die Gelegenheit, dem SPD-Bundestagskandidaten aus der Uckermark, Stefan Zierke, (links) ihr Wünsche in Sachen Bildungspolitik anzutragen.
Birgit Bader und Thomas Volpers nutzten die Gelegenheit, dem SPD-Bundestagskandidaten aus der Uckermark, Stefan Zierke, (links) ihr Wünsche in Sachen Bildungspolitik anzutragen.

„Ein besseres Land kommt nicht von allein“, unter diesem Slogan luden der Templiner Ortsvorsitzende Wolfgang Seyfried und sein Stellvertreter Christian Hartphiel beim Jahresempfang der SPD Templin die Gäste aus Politik und Wirtschaft, darunter auch Kommunalpolitiker aus anderen Parteien und engagierte Ehrenamtler, zu guten Gesprächen und interessanten Begegnungen ein.
Zu den Gästen gehörte neben Landrat Dietmar Schulze auch der SPD-Bundestagskandidat der Uckermark, Stefan Zierke. Zierke, zugleich TMU-Geschäftsführer, beschwor die Uckermärker Akteure, wieder mehr das „Wir“ zu entdecken. Nur darüber führe der Weg, eine Region, in der derzeit tausende Menschen an wirtschaftlichen Erfolgen Deutschlands nicht teilhaben können, zu wirtschaftlichem Erfolg und wieder mehr sozialer Gerechtigkeit zu geleiten. Ziel müsse es sein, die Uckermark zur Naturtourismusdestination Nummer Eins in Brandenburg zu entwickeln. Nur über das „Wir“ gelinge es, den nachhaltigen Tourismuserfolgreich zu etablieren.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×