Nordkurier.de

An die Schätze, fertig, los! Ein Familienflohmarkt steht an

Torgelow. Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben. Diesen Slogan, der bei vielen nur noch ein genervtes Augenverdrehen bewirkt, scheint eine junge Torgelowerin tief verinnerlicht zu haben. Denn was die 26-jährige Monique Vetter in die Tat umsetzt, verlangt Respekt. Vor knapp einem Jahr erwarb die junge Mutter das lange leer stehende und einen dementsprechenden Zustand aufweisende Hotel „Zur Reblaus“ in der Ueckermünder Straße in Torgelow. Sie beräumte das Gelände und veranstaltet nun ihren eigenen Trödelmarkt, der unter dem Namen „Monis Schatzkammer“ zunehmend an Bekanntheit gewinnt.

Monique Vetter, die sich auch stets auf die Unterstützung ihrer Eltern verlassen kann, möchte in dem Gebäude eine 7-Zimmerpension und einen Gebrauchtwarenladen etablieren. Die Mutter eines fünfjährigen Sohnes weiß natürlich, was Kindern Spaß macht, aber auch was Kids so drauf haben. Mit der Veranstaltung „Torgelower Familienflohmarkt“, die am 25. Mai von 9 bis 17 Uhr ihre Premiere haben wird, hofft sie, allen etablierten und Nachwuchshändlern ein Handelsforum auf dem Torgelower Marktplatz bieten zu können. „Wir möchten mal was größeres ausprobieren und unseren Händlern auch ein anderes Flair wie unseren Baustellencharakter bieten“, so die gelernte Handelsassistentin, die sich gern erinnert 2005 zum letzten Abiturjahrgang des Kopernikus Gymnasiums gehört zu haben. Zweimal im Jahr soll der Familienflohmarkt auf dem Marktplatz stattfinden.

Neben Angeboten für Kinder gibt es auch eine besondere Form der Nachwuchsförderung. Händler bis 14 Jahre können 66 Prozent Rabatt beim Standgeld einplanen. Die Organisatoren sind unter 01723091479 zu erreichen. nk

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×