Nordkurier.de

Eine zweite Chance für Tortenträume und Hafenblick

Torten, Kuchen und viele andere Leckereien gibt es jetzt im Brückencafé Reichau am Alten Bollwerk in Ueckermünde.  FOTO: K. Müller
Torten, Kuchen und viele andere Leckereien gibt es jetzt im Brückencafé Reichau am Alten Bollwerk in Ueckermünde. FOTO: K. Müller

VonKatja Müller

In nur fünf Wochen hat Jörg Reichau aus dem Eckhaus am Alten Bollwerk in Ueckermünde ein Café gezaubert. Aber nicht nur viel Beton hat das „Brücken Café“ geschluckt.

Ueckermünde.Es hat Jörg Reichau schon ein paar Nerven gekostet. Doch umso glücklicher ist der Bäckermeister jetzt. Denn schon nach fünf Wochen Umbauzeit hat er ein neues Café am Alten Bollwerk in Ueckermünde eröffnet. Schon vor einigen Jahren hatte er das Objekt ins Auge gefasst. „Doch nachdem der Planer seine Arbeit gemacht hatte und wir die Investitionssumme gesehen haben, mussten wir die Notbremse ziehen“, sagt Reichau. Doch wie immer im Leben bekam er auch für sein „Brücken Café“ eine zweite Chance. Und die hat der Bäckermeister Anfang April beim Schopfe gepackt. Und drei Menschen in der Region auch noch in Lohn und Brot gebracht. „Wir haben drei neue Mitarbeiterinnen einstellen können. Doch für die gute Mischung zwischen neuen und erfahrenen Mitarbeiterinnen haben wir eine neue Angestellte im Brücken Café hier in Ueckermünde, eine in Grambin und eine in Torgelow“, erklärt der Geschäftsinhaber. Doch auch viel Beton hat das neue Geschäft geschluckt. Dutzende Säcke flossen allein in den Boden. „Der war völlig schief und wir hatten vier verschiedene Sorten Fliesen hier in den Räumen“, erklärt Jörg Reichau. Nun hat er 22 Caféplätze, eine kleine Raucherlounge mit sieben Plätzen und 16 Plätze vor der Tür mit Blick auf die Uecker. Doch auch die Inneneinrichtung hatte ihre Tücken, da alles sehr verwinkelt ist, musste ein Fachmann ran. „Der Verkaufstresen ist eine Sonderanfertigung. Aber das haben ,Kautz & Rahmlow‘ aus Ferdinandshof blitzschnell erledigt“, freut sich der Unternehmer. Und auch für heimische Kunst ist in seinem Café Platz. Der Ueckermünder Maler Klaus Parchow hat einige seiner Werke dort ausgestellt. Das „Brücken Café“ ist sieben Tage die Woche geöffnet.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×