Nordkurier.de

Geheimnisvolles Gewässer

Rothemühl. Wer in der jetzigen Jahreszeit die Ortschaft Rothemühl in Richtung Strasburg verlässt, kann rechts der Straße diese Moorlandschaft erblicken. Wie viele Elemente der hiesigen Gegend, verdankt auch sie ihre Entstehung der letzten Eiszeit. Während des Abschmelzens der Gletscher lagerte hier wahrscheinlich ein größerer Toteisblock. Aus diesem entstand ein kleinerer See, der später verlandete.
Heute gehört das kleine Moor zu jenen Biotopen, die mit ihrer interessanten Tier- und Pflanzenwelt auch zukünftig geschützt und erhalten werden sollten. Übrigens waren gerade Sümpfe und Moore bei vielen unseren Vorfahren mystische Orte, mit denen man Sagen und Legenden verknüpfte. So ist es nicht verwunderlich, dass sich auch um die als „Nörk“ bezeichnete Lokalität bei Rothemühl einige sagenhafte Erzählungen ranken. Einst sollen hier unter anderem durchziehende Soldaten ihre Kriegsbeute versteckt haben, was in der Folgezeit immer wieder Schatzsucher angelockt haben dürfte.TeXT/FOTO: H. Neuwald

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×