Nordkurier.de

Haff-Sail: Sie können was erleben!

[KT_BU]Segelregatta:[/KT_BU]  Der zu segelnde Dreieckskurs wurde verkleinert und führt von der Ueckermündung nach Berndshof und wieder zurück. [KT_CREDIT] FOTOs: Behnke/Archiv
[KT_BU]Segelregatta:[/KT_BU] Der zu segelnde Dreieckskurs wurde verkleinert und führt von der Ueckermündung nach Berndshof und wieder zurück. [KT_CREDIT] FOTOs: Behnke/Archiv

Ein rundum maritimes Wochenende steht im Seebad Ueckermünde an: Mit Segelregatta und Seemannsliedern, mit Messeständen und Musikprogramm, mit
jeder Menge Unterhaltung im Stadthafen und
im Ueckerpark.

Ueckermünde.Was wäre eine Sail ohne Regatten? In diesem Jahr ist dieSegelregattazur Haff-Sail am Sonnabend nicht nur für die Segler, sondern auch für die Zuschauer eine Besonderheit. Um 10.30Uhr wird das Signal zum Start durch den Regattaleiter des Ueckermünder Yachtclubs gegeben. Der zu segelnde Dreieckskurs wurde verkleinert und führt von
der Ueckermündung nach Berndshof und wieder zurück. Vom Strand aus kann man da gut zusehen.
Noch dichter können Besucher mit der„Jan van Cuyk“der Reederei Peters dabei sein. Haffrundfahrten starten vom Stadthafen aus um 10, 12, 14 und 16 Uhr. Auch das Fahrtenseglertreffen des Landesseglerverbandes findet nun schon zum dritten Mal während der Haff-Sail statt. Nicht nur die großen Boote segeln um Pokale und Urkunden. Am Sonnabend um 10 Uhr beginnt die Spaß- undQuizregattader Nachwuchssegler im Stadthafen.
Und auch am Sonntag werdendie besten Nachwuchsseglerbei einerOptimisten-
regattaim Stadthafen ermittelt. Meldeschluss für die Regatta ist übrigens am Freitag. Segler, die bei der Regatta am Samstag starten wollen, können sich am Abend zuvor zwischen 18 und 20.30 Uhr im Restaurant „Backbord“, Altes Bollwerk 2, anmelden. Regattaleiter Danny Stöcker vom Yachtklub Ueckermünde nimmt auch unter Telefon 03977122777 oder 0170 7310724 sowie per E-Mail (stoecker1902@aol.com) Meldungen entgegen.
Ein Höhepunkt der Haffsail ist auch in diesem Jahr wieder dasDrachenbootfestival. Acht Mannschaften werden starten. Außer dem Titelverteidiger vom Dienstleistungszentrum der Bundeswehr gehen die Judokas, die Jugendmannschaft der Wasserwacht des DRK, das Fitnessstudio Andre Neudeck, die Firma Sykes, die Stadt Seebad Ueckermünde, die Verwaltungsmannschaft der Gemeinde Police und der SV Christophorus, der auch die Organisationsfäden für das Drachenbootfestival in der Hand hält, an den Start.
Seit vier Wochen trainieren die Mannschaften mit Begeisterung. Ein gemeinsames Training der Verwaltungsmannschaften aus Ueckermünde und Police fand vor Kurzem statt. Nach dem Training wurde auf dem Schlosshof der Grill angeheizt und in gemütlicher Runde zusammengesessen. Denn bei diesem Event steht nicht nur der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund, auch Spaß und Gemeinschaftssinn werden nicht vernachlässigt. Übrigens wird bis zur buchstäblich letzten Minute trainiert, denn die Judokas treffen am Freitagabend extra deswegen noch einmal zusammen.

Das komplette Programm unter www.haff-sail.de.
Übrigens: alle Veranstaltungen der Haff-Sail sind kostenlos.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×