Nordkurier.de

Mit zwei Promille und Kind im Auto

In dieser Kurve kam die Frau von der Straße ab.  FOTO: C. Niemann
In dieser Kurve kam die Frau von der Straße ab. FOTO: C. Niemann

 Betrunken am Steuer, es passiert immer wieder. Jetzt dieser Fall: Eine Neubrandenburgerin setzte sich am Dienstagabend betrunken ans Steuer und nahm Kurs auf Ueckermünde. Und das nicht alleine, denn mit im Auto war auch ihr zweijähriger Sohn. Doch die Frau kam nicht ohne Probleme in der Haffstadt an: Die alkoholisierte Frau verursachte einen Verkehrsunfall auf der Landstraße 28 zwischen Ferdinandshof und Blumenthal. Sie streifte mit ihrem Pkw beim Durchfahren einer Kurve vor der Ortseinfahrt nach Blumenthal die Leitplanke und fuhr einfach weiter.

Kurz vor Mitternacht wurde sie dann auch in Ueckermünde gesichtet. Ein aufmerksamer Einwohner bemerkte gegen 23.50 Uhr, dass eine offensichtlich betrunkene Frau den Lack seines parkenden BMW zerkratzte und danach mit ihrem Ford einfach wegfuhr. Er verständigte sofort die Polizei. Im Rahmen einer Fahndung konnten die Beamten des Polizeireviers Ueckermünde die Frau noch in Ueckermünde ausfindig machen und anhalten. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei der 28-Jährigen ein deutlicher Atemalkoholgeruch bemerkt. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 2,03 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde gleich darauf veranlasst.

Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Sachbeschädigung. Leider ist das kein Einzelfall, die Autofahrer werden unvernünftiger“, sagte die Anklamer Polizeisprecherin Ortrun Schwarz. Und sie ist sich sicher: „Das wird auch nicht die letzte Dame sein, die wir so antreffen. Aber umso wichtiger sind die Hinweise aus der Bevölkerung, um noch Schlimmeres zu verhindern.“

Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×