Nordkurier.de

Neue Asylbewerber in Eggesin?

Eggesin.Die Stadt Eggesin prüft derzeit ihre Möglichkeiten, Asylbewerber in der Stadt unterzubringen. Darüber informierte Bürgermeister Dietmar Jesse (CDU) gestern. Nach Auskunft des Rathauschefs liegt das letztendliche Entscheidungsrecht über eine solche Zuweisung aber beim Landkreis. „Der Landkreis kann die Asylbewerber zuweisen und wird das sicher auch tun“, so Jesse. Nach jetzigem Stand könnten die Asylbewerber in einem Plattenbau untergebracht werden. „Vielleicht ist dafür ein kompletter Aufgang mit zehn Wohnungen am besten geeignet“, sagte Dietmar Jesse. Wann die Asylbewerber nach Eggesin kommen und wo sie Wohnraum beziehen, steht allerdings noch nicht fest, auch über die Zahl der Asylbewerber gibt es derzeit keine Informationen. In der kommenden Woche wird dieses Thema während der Stadtvertretersitzung behandelt.ls

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×