Nordkurier.de

Pkw reißt Automatik-Poller heraus

Ein Autofahrer wollte die Grünphase in der Ueckermünder Altstadt nutzen, schaffte es aber nicht. Er fuhr über den Automatikpoller, der in diesem Moment aus dem Boden kam, und riss ihn heraus.  FOTO: ch. niemann
Ein Autofahrer wollte die Grünphase in der Ueckermünder Altstadt nutzen, schaffte es aber nicht. Er fuhr über den Automatikpoller, der in diesem Moment aus dem Boden kam, und riss ihn heraus. FOTO: ch. niemann

VonChristopher Niemann

Ueckermünde.Ein lauter Knall in der Innenstadt von Ueckermünde hat am Wochenende für Gesprächsstoff gesorgt. Was war passiert? Ein Auto mit Durchfahrtsberechtigung fuhr durch die automatische Polleranlage in der Ueckerstraße aus Richtung Altstadt kommend. Nur wenige Meter dahinter folgte ein junger Ueckermünder mit seinem Pkw. Der Autofahrer nutzte die kurzzeitige Grünphase und passierte ebenfalls die Anlage. Doch dann sprang das Licht der Ampel von Grün auf Rot. In diesem Moment kamen auch die Automatik-Poller aus dem Boden. Der Pkw und die Poller knallten zusammen. Dabei wurde ein Poller aus der Verankerung gerissen.
„Der Knall war bis in die Wallstraße zu hören“, sagte eine Passantin. Der Volkswagen kam auf Höhe der Stadtbibliothek auf dem Gehweg zum Stehen. Passanten wurden dabei nicht verletzt.
Beim Zusammenprall mit dem Automatik-Poller wurden der Motor und die Frontscheibe des Autos erheblich beschädigt. Öl drang ebenfalls aus. Zur Schadenshöhe konnten die Beamten zum Redaktionsschluss gestern noch keine Aussage machen. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde auch die Feuerwehr Ueckermünde verständigt. Die Kameraden rückten mit einem Fahrzeug an und nahmen das ausgetretene Öl auf. Das beschädigte Auto wurde mit einem Trailer vom Schadensort entfernt.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×