Nordkurier.de

Schnipp, schnapp und die Straße ist fertig

Bürgermeister Dirk Wrase schneidet das Band durch:   Im Zuge des Straßenbaus wurde gleich die Entwässerung neu verlegt und die Straßenbeleuchtung modernisiert. [KT_CREDIT] FOTO: C. Niemann
Bürgermeister Dirk Wrase schneidet das Band durch: Im Zuge des Straßenbaus wurde gleich die Entwässerung neu verlegt und die Straßenbeleuchtung modernisiert. [KT_CREDIT] FOTO: C. Niemann

Wilhelmsburg.Aufatmen können nun die Bürger der Gemeinde Wilhelmsburg. Ihre neue Straße ist fertig und wurde offiziell freigegeben. Gut ein Jahr Bauzeit der Straße der Freundschaft liegen hinter den Wilhelmsburgern. Nun ist sie wieder passierbar und für den öffentlichen Straßenverkehr nutzbar. Bürgermeister Dirk Wrase hat das obligatorische Band durchgeschnitten. „Die neue Straße hat 900 000 Euro gekostet, wobei wir als Gemeinde einen Anteil von 290000 Euro beigetragen haben, der Rest kommt vom Bund“, so Wrase. Im Zuge des Straßenbaus wurde gleich die Entwässerung neu verlegt und die Straßenbeleuchtung modernisiert. Vor der Sanierung war die Straße sechs Meter breit. Jetzt nach der Erneuerung misst sie 5,50 Meter. Dies hat einen Vorteil: Die Kraftfahrer fahren nun zwangsweise langsamer.
Beim Straßenfest am Wochenende mit von der Partie waren auch die Jagdhornbläser und die Eichhofer Tanzteufelchen. Sie unterhielten die Wilhelmsburger zur feierlichen Übergabe und beim Straßenfest. Auch leckerer Kuche und kühle Getränke wurden an diesem herrlichem Frühlingsnachmittag angeboten.nie

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×