Nordkurier.de

Straßenfest: Bergstraße wird zur bunten Meile

Die Bergstraße in Ueckermünde verwandelt sich am 26. Mai in eine bunte Meile. [KT_CREDIT] FOTO: S. Wolff
Die Bergstraße in Ueckermünde verwandelt sich am 26. Mai in eine bunte Meile. [KT_CREDIT] FOTO: S. Wolff

Am 26. Mai lädt der Kulturspeicher zum Straßenfest in die Ueckermünder Bergstraße ein. Ab 11 Uhr werden Deutsche und Polen gemeinsam für ein abwechslungsreiches Programm sorgen.
Silvio Wolff sprach mit der Kulturspeicherchefin
Katrin Starke über das Fest.

Wann beginnt das Fest
und welche Akteure
sind dabei?
Los geht es um 11 Uhr. Händler aus der Region sowie dem Nachbarland bauen ihre Stände auf und bieten ihre Waren an. Vor allem auf die kulinarischen Köstlichkeiten aus unserem Nachbarland darf man gespannt sein. Aber auch unsere deutsche Küche ist im Angebot. Auf dem Platz vor dem Kulturspeicher gibt es dazu den ganzen Tag über ein buntes Programm. Kunsthandwerker zeigen ihr Handwerk und laden zum Mitmachen ein. Ein Chor aus Pölitz wird ebenso auftreten wie unsere New Voices. Weiter mit dabei sind der Ueckermünder Turnverein, be free und der Altstadtverein. Auch die Jugendkunstschule hat zugesagt. Am späten Nachmittag wird eine deutsch-polnische Fotoausstellung eröffnet. In einer anschließenden Gesprächsrunde kann zum Thema „Rolle der Kunst als grenzübergreifende Kommunikations- und Verständigungsmöglichkeit zwischen Polen und Deutschland“ debattiert werden. Höhepunkt ist am Abend der Auftritt der „Irish Cowboys“, die ja in der Region gut bekannt und beliebt sind.

Was ist der Hintergrund des Festes? Oder besser, wie kommt der Speicher
auf die Idee?
Am 26. Mai wird die „Wappen von Ueckermünde“ auf ihrer Segeltour rund um das Stettiner Haff im Rahmen eines großen Kulturfestivals „Kukuka, Kunst-Kultur-Kajüte“ in Ueckermünde anlegen. Das Festival hat das Ziel, möglichst viele, in der deutsch-polnischen Grenzregion lebende Menschen direkt zu erreichen und ein weiteres positives Signal in die Region, aber auch nach außen abzugeben. Es sollen vor Ort in den einzelnen Hafenstädten von Wolgast über Anklam, Ueckermünde bis Stettin und Wollin weitere Grundlagen für gemeinsame transnationale künftige Treffen geschaffen und grenzüberschreitende Projekte angeschoben werden.Wir hier in Ueckermünde nehmen das Eintreffen unseres Rolliseglers in seinen Heimathafen zum Anlass, ein deutsch-polnisches Straßenfest zu feiern. Dank der sehr engagierten Arbeit der deutsch-polnischen Gesellschaft, die uns stets sehr unterstützt, verfügt der Speicher über gute Kontakte zu unserem polnischen Nachbarland. Der Bürgermeister der Stadt Police erklärte sich bereit, mit uns gemeinsam dieses Fest zu organisieren. Er wird auch an diesem Tag das Fest eröffnen. Und natürlich ist auch die Stadt Ueckermünde mit im Boot.

Warum ein Straßenfest?
Vor Jahren hatten wir schon einmal eines organisiert und es war damals ein voller Erfolg. Nun wollen wir daran anknüpfen. Ganz ungezwungen und mit vielen Mitmachangeboten für unsere Gäste. Wir wollen gemeinsam basteln, singen und tanzen. Eine ganztägige zweisprachige Moderation wird uns über Sprachbarrieren hinweghelfen.

Wer ermöglicht diesen
Tag, hat doch der
Speicherverein
bekanntlich wenig Geld?
Finanziell wird dieses Straßenfest von der Pomerania aus dem Interreg IV A Programm unterstützt. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre das Fest so nicht möglich.Aber mein besonderer Dank gilt den vielen Akteuren, die bereit sind, mitzumachen und dieses Fest zu gestalten. Das halte ich keineswegs für selbstverständlich. Das zeugt von einer guten Zusammenarbeit der Vereine, von einem funktionierenden Bürgerengagement auf ehrenamtlicher Basis, wohl gemerkt, für unsere Region und die hier lebenden Menschen. Auf diesem gemeinsamen Handeln liegt auch der Schwerpunkt des Festes. Ein Verein allein könnte das nicht schaffen. Dann hoffen wir also nur noch auf gutes Wetter, damit unser Fest auch gelingt.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×