Nordkurier.de

Torgelower Einstein-Schüler suchen ihre Supertalente

VonRita Fründt

Nun schon zum dritten Mal trafen sich Schüler und Lehrer der Regionalen Schule „Albert Einstein“ Torgelow in ihrer mit Videowand, Bühne und Bühnenbild toll hergerichteten Turnhalle
zur Talentshow der
kleinen und großen
Künstler.

Torgelow.Von Beginn an herrschte eine Superstimmung, nicht nur weil die Unterrichtszeit ohne Lernstress ausgefüllt war, sondern auch weil alle gespannt waren, wer sich in diesem Jahr trauen würde, vor mehr als 200 Schülern und Lehrern und einer strengen Jury sein Können zu zeigen.
Bevor es richtig losging, begrüßten Frau Kopmann, die Musiklehrerin der Schule, die die Talentshow 2011 aus der Taufe hob, und der Schulchor alle mit dem „Einsteinsong“. 51 Mädchen und Jungen, 15 mehr als im Vorjahr, zeigten ihr Können auf den Gebieten Gesang, Instrumentalspiel, Sport und Tanz sowie Schauspiel.Vielleicht weil bei der Generalprobe am Tag zuvor nicht alles klappte, wurde die Premiere ein voller Erfolg. Natürlich hatte jeder im Zuschauerraum seinen ganz persönlichen Favoriten, aber besonders viel Beifall erhielten Alrik Winkler (Kl. 5b) für sein Schlagzeugsolo und seine Jongliereinlage, Richard Geldschläger und Matthes Schröder (beide Kl. 6c) für eine Gedichtparodie des Erlkönigs sowie die Mädchen der Klasse 5a für eine akrobatische Darbietung.
Ganz ruhig wurde es in der Sporthalle, als die Sieger des Vorjahres, das Tanzpaar Annemarie Dickschat (Kl. 6c) und Paul Kempfert (Kl. 9b) angekündigt wurden. In diesem Jahr hatten sie sich für Cha-Cha-Cha und Jive entschieden und erhielten tosenden Applaus, genauso Florian Runge und Maximilian Rathsack (beide Kl. 10) für ihr außergewöhnliches Können bei der Interpretation des Songs „You are not alone“.
Mit dem Lied „Keine Ahnung“ – einer eigenen Lied- und Gitarrenkomposition- überzeugte Loreen Steimer (Kl. 6b) sowohl die Zuschauer als auch die Jury.Diese bestand aus Ulli Blume, Sachgebietsleiter für Kultur der Stadt Torgelow, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Schule, der Schulsozialarbeiterin sowie einer Elternvertreterin und dem Schülervertreter Justin Jacobi (Kl. 9b). Vor allem Ulli Blume, der mit dem Vortrag seines Liedes „Kinderträume“ alle Anwesenden begeisterte, fand für jedes Talent Lob und aufmunternde Worte. Alle Teilnehmer erhielten einen kleinen Preis.
Sieger und Platzierte in den einzelnen Kategorien wurden: I. Instrumentalbeitrag: 1.Alrik Winkler – Kl. 5b – Schlagzeug, 2.Jessica Rogge – Kl. 5b – Flöte, 3.Nina Wetzel – Kl. 5c – Geige; II. Sketch/Rezitation: 1. Marianna Affeld – Kl. 6c – „Vom Mäuslein“, 2. Maximilian Schmidt/Lia-Marie Schultz – Kl. 5c – „Reise nach New York“, 3. Richard Geldschläger/Mattes Schröder – Kl. 6c – „Erlkönigsparodie“; III.Tanz/Sport: 1.Tanzpaar Annemarie Dickschat – Kl. 6c/Paul Kempfert – Kl. 9b, 2. Turn- und Akrobatikvorführung Klasse 5a, 3. Tanzgruppe Klasse 5b; IV. Gesang: 1.Florian Runge/Max Rathsack – Klasse 10 – „You are not alone“ , 2. Loreen Steiner – Klasse 6b – „Keine Ahnung“, 3.Gesangsgruppe Klasse 7/8/9 – „I follow rivers“. Den Abschluss dieses gelungenen Talentwettstreits gestaltete eine Schülergruppe, die unter der Leitung der Schulsozialarbeiterin eine Motivmodenschau einstudiert hatte. Sie erntete für ihre Darstellungen von Typen wie Streber, Tussi, Mädchenschwarm, Schleimer oder Schlafmütze großen Applaus und viele Lacher.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×