Nordkurier.de

Torgelower erhält höchste Ehrung

Viele Gäste waren gekommen, um gemeinsam das Torgelower Jubiläum „125 Jahre Torgelower Feuerwehr“ zu feiern. [KT_CREDIT] FOTOs (2): U. Blume
Viele Gäste waren gekommen, um gemeinsam das Torgelower Jubiläum „125 Jahre Torgelower Feuerwehr“ zu feiern. [KT_CREDIT] FOTOs (2): U. Blume

Von unserem Redaktionsmitglied
Silvio Wolff

Etliche Ehrungen gab es nun für die Torgelower Wehr. Eine davon ist etwas ganz besonderes.

Torgelow.Stehende Ovationen und ein brausender Applaus, der einfach nicht enden wollte – so würdigten die Kameraden den Torgelower Wehrführer Marion Winkler. Dieser erhielt am Sonntag die höchste deutsche Feuerwehrehrung. Heino Kalkschies, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes MV, übergab ihm das „Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Gold“.
25 der insgesamt 125 Jahre Torgelower Feuerwehr hat Winkler maßgeblich als Wehrchef geprägt. Er ist damit der Wehrführer mit den meisten Dienstjahren in der Torgelower Geschichte. Schon 1989 wurde unter seiner Regie die Truppe mit der höchsten Feuerwehrauszeichnung der ehemaligen DDR geehrt. Viel hat Winkler in seinen Jahren erreicht. 1991 wurde die Jugendwehr gegründet, 1992 die Gießereifeuerwehr übernommen und 1995 erstmals eine Feuerwehrfahne geweiht.
Mario Winkler hat einen großen Anteil am Bau des jetzigen Feuerwehrhauses und die Anschaffung vieler Feuerwehrfahrzeuge, zuletzt des Hubrettungsfahrzeuges.
Die Mitgliederzahl hat sich unter seiner Führung auf 120 verdoppelt. Seit einem Jahr ist Mario Winkler auch der Amtswehrführer des Amtes Torgelow-Ferdinandshof. Noch bis zum Jahresende ist er auch der Vorsitzende des neu gegründeten Stadtfeuerwehrvereins. Er ist eben ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Wenn also jemand diese hohe Auszeichnung verdient hat, dann Mario Winkler.
Doch zur 125-Jahr-Feier wurde nicht nur der Wehrführer geehrt. So erhieltenRonny-Georg Opitz und Klaus-Dieter Schultzdie Ehrennadel MV in Gold. Diese Nadel in Silber nahmenPeter Braun und Sven Stachowsky entgegen.Ebenfalls vom Land kam die Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft für Erhard Krause sowie Hans-Joachim Just. Letzterer war selbst einmal Wehrführer. Weiter wurden geehrt Maik Linde (20 Jahre Mitglied)und Kathrin Rückert und Jan Kendzorra (10 Jahre Mitglied). Zum Feuerwehrmann befördert wurdeSteffen Petrausch. Hauptfeuerwehrfrau kann sich nun Nicole Behnke nennen. Zum Löschmeister befördert wurden Harald Kaschte und Thomas Freyer. Jenny Abraham, Dominik Koska, Pia Yasmina Koska, Patrick Manthey, Ayko Neubert, Clemens Pittelkow, Konrad Pittelkow und Manuel Zimmermann erhielten das Leistungsabzeichen Jugendflamme 1. Die Ehrennadel MV Jugend Silber erhielt Marco Weber.
Kontakt zum Autor:
s.wolff@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen