Nordkurier.de

Fregatten-Auftrag bringt Jobs für Peene-Werft in Wolgast

Der Chef der Lürssen-Werft, Friedrich Lürssen. [KT_CREDIT] FOTO: I. Wagner
Der Chef der Lürssen-Werft, Friedrich Lürssen. [KT_CREDIT] FOTO: I. Wagner

Wolgast/Bremen.Die Bremer Lürssen-Gruppe will die
Peene-Werft in Wolgast als Marine- und Reparaturwerft sowie unterstützend für den Yachtenschiffbau nutzen. Das sagte Eigner Friedrich Lürssen. „Wir haben die
Peene-Werft immer als einen zuverlässigen Partner kennengelernt.“ Heute übergibt der Insolvenzverwalter die P+S-Werft an die Lürssen-Gruppe. Die Bremer hatten die Werft im Dezember für 17 Millionen Euro gekauft. Beide Werften sind seit Jahren im Marineschiffbau tätig.
Mit der Verlagerung eines Marineauftrages von Bremen nach Wolgast soll der Betrieb am Peenestrom wieder angefahren werden. Mit der heutigen Übergabe sollen auch die ersten Einstellungsgespräche vorbereitet werden, kündigte der Werfteneigner an.
Wie Lürssen sagte, wird zunächst die Personalabteilung aufgebaut, dann würden Fachleute aus dem Bereich EDV-und Organisation und der Produktion eingestellt.

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×