Nordkurier.de

Wolgaster Ölmühle meldet Konkurs an

Die Wolgaster Ölmühle hat Konkurs angemeldet. Bereits im Frühjahr 2012 waren die Mitarbeiter in Kurzarbeit.  FOTO: Minkenberg
Die Wolgaster Ölmühle hat Konkurs angemeldet. Bereits im Frühjahr 2012 waren die Mitarbeiter in Kurzarbeit. FOTO: Minkenberg

Wolgast.Erst die Peene-Werft, jetzt das nächste Unternehmen: Die Ölmühle in Wolgast, die 2011 ihren regulären Betrieb aufgenommen hatte, ist pleite. Wie der Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Sebastian Laboga, mitteilte, sind 14 Mitarbeiter von der Pleite betroffen. Das Unternehmen hatte wegen der schwierigen Martktlage bereits im Frühjahr 2012 die Ölproduktion eingestellt, die Mitarbeiter waren in Kurzarbeit. Es galt auch schon vorher als Sorgenkind: Zwar gab es in Wolgast anders als in Anklam keine Probleme mit der Geruchsbelastung. Doch bei der Finanzierung und beim Bau der Anlage hatte es immer wieder Schwierigkeiten gegeben. Insolvenzverwalter Laboga ist derzeit in der Stadt und macht sich ein Bild von der Lage. Er hofft, „zeitnah einen Investor zu finden, der die für die Wiederaufnahme der Ölproduktion erforderlichen finanziellen Mittel mitbringt und der Mühle eine dauerhafte Perspektive bieten kann.“gab

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×