Nordkurier.de

Festgäste spülen Geld in Vereinskassen

VonThomas Beigang

Die Organisatoren des Warener Wohltätigkeitsballs suchen Vereine, denen in diesem Jahr der Spendenerlös zugute kommen kann. Davon profitiert haben in der Vergangenheit immerhin schon einige.

Waren.Als die einheimischen Rotarier und Lions im Jahr 2002 den Warener Wohltätigkeitsball aus der Taufe gehoben haben, war an eine lange Fortsetzung oder gar Tradition nicht zu denken. Irrtum: Im Herbst steht nunmehr schon der 12. Ball auf dem Programm.
Ursprünglich war auch gar nicht daran gedacht, den Spendenerlös für Kinder-, Jugend- oder Sozialarbeit in der Region zur Verfügung zu stellen. Ansinnen des allerersten Balles in Waren war, Geld zu sammeln, um das vom Elb-Hochwasser in jenem Sommer 2002 schwer beschädigte Gymnasium im sächsischen Grimma zu unterstützen. Der Erlös konnte sich sehen lassen und übertraf alle Erwartungen: Sage und schreibe mehr als 16 000 Euro landeten im „Sammeltopf“.
An diesen Erfolg anknüpfend beschlossen die Veranstalter, den Wohltätigkeitsball als feste Institution im Ball-Leben der Region zu verankern. Und sie haben recht damit getan. Denn in den Folgejahren sind so immerhin insgesamt mehr als 110 000 Euro für soziale Zwecke in der Region gespendet worden. Profitiert davon haben unter anderem der Landfrauenverein in Hohen Wangelin, die Kreismusikschule Müritz oder der ambulante Hospizdienst. In späteren Jahren konnte vom gespendeten Geld ein Kinderspielplatz am Müritzeum in Waren gebaut werden, die Fleesenseeschule in Malchow freute sich über unerwartetes Geld genau wie die Jugendabteilung des SV 09 Waren, der Malchower SV oder kleine Segler aus Waren. In den nächsten Tagen wollen wir einige dieser Vereine besuchen.
Für das Jahr 2013 suchen Lions und Rotarier noch Vereine, die es verdient haben, vom Spendenerlös zu profitieren. Helmut Kücker vom Lions Club Waren/Röbel nennt die Kriterien: „Der Verein muss sich besonders um die Kinder- und Jugendarbeit verdient gemacht haben. Das Spektrum kann dabei von Sport bis Kultur reichen.“ Und Thomas Engels von den Rotariern ergänzt: „Zum 11. Wohltätigkeitsball am 19. Oktober im Warener Bürgersaal können dabei zwei oder drei Vereine vom Spendenerlös profitieren.“ Um tatsächlich geeignete Vereine auswählen zu können, bitten Lions und Rotarier um Unterstützung und fordern dazu auf, ihnen Kandidaten zu benennen. „Ganz wichtig“, so Kücker, „Vereine müssen vorgeschlagen werden, Einzelpersonen können nicht berücksichtigt werden.“ Die Vorschläge dürfen bis Ende Mai unter 03991 664218 oder schriftlich an das Hilfswerk des Lions-Clubs in 17192 Waren, Alter Markt 9, unterbreitet werden.

Kontakt zum Autor
Beigang@nordkurier.de

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×