Nordkurier.de

Heiße Luft belebt die Wirtschaft

Waren.Erleichterung bei der Agentur für Arbeit. Das Frühjahr kam spät, aber jetzt ist es da. Und mit den wärmeren Temperaturen kommen unter anderem Gastronomie- und Baubranche wieder in Schwung. Auch wenn man sich den etwas kräftiger gewünscht hätte. In der Müritzregion waren im Mai rund 3600 Menschen ohne Job. Fast 1500 Arbeitslose fanden in den letzten Wochen eine neue Stelle in der Region. Dabei konnten Männer und Frauen gleichermaßen von der erstarkenden Konjunktur profitieren.
Ein Wermutstropfen gibt es im Bereich der Arbeitsagentur Röbel. Denn dort haben sich die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr leicht verschlechtert. Die Statistiker zählen dort fast fünf Prozent mehr Arbeitslose als im Mai 2012.
Positiv dagegen äußerte sich der Neubrandenburger Agentur-Chef Hans-Martin Rump über den Ausbildungsmarkt im Landkreis. Die Zahl der Angebote sei deutlich gestiegen. An der Müritz sank die Jugendarbeitslosigkeit im Vergleich zu Vorjahr und -monat. Etwa 280 Menschen zwischen 15 und 25 Jahren haben hier keinen Job.cs

Mehr zu diesen Themen
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
Jetzt die Nordkurier App für Smartphone und Tablet installieren.
×